Rostock – Sperrmülldieb von aufmerksamen Passanten gestellt

Nachrichten-aus-der-Stadt-Rostock-Aktuell-Rostock (MV) – Am 12.08.2018 gegen 20:04 Uhr wurde der Polizei durch einen Bürgerhinweis bekannt, dass es im Rostocker Stadtteil Evershagen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen kam.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellte sich nach ersten Ermittlungen heraus, dass sich eine der beteiligten Personen zuvor gewaltsamen Zutritt in einen Sperrmüllsammelplatz verschaffen wollte. Der Zeuge und Geschädigte bemerkte diese Tathandlung während eines Spaziergangs und sprach den 59-jährigen Täter darauf an.

Daraufhin kam es zu einem Gerangel, in dessen Folge der Täter mit einem Schraubendreher versuchte auf den Zeugen einzuwirken. Der Zeuge konnte den Täter jedoch überwältigen, bat Anwohner die Polizei zu verständigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei und des Rettungsdienstes fest.

Beide beteiligten Personen verletzten sich aufgrund der körperlichen Auseinandersetzung leicht. Durch den Kriminaldauerdienst Rostock erfolgten Spurensicherungen am Tatort.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

Kommentare sind geschlossen.