Rostock – Warnmeldung der Polizei: Betrüger wieder aktiv im westlichen Mecklenburg-Vorpommern

Nachrichten-aus-der-Stadt-Rostock-Aktuell-Rostock (MV) – Am 08.05.2018 wurden im Polizeipräsidium Rostock mehrere Betrugsstraftaten gehäuft registriert.

In vier Fällen versuchten die Täter sich bei älteren Bürgerinnen und Bürgern telefonisch als Enkel oder Neffen auszugeben, um so Geld zu erlangen.

In einem weiteren Fall wurde ein Gewinnspielversprechen gemacht, bei welchem man sich im Ausland melden solle.

Bei einem weiteren Sachverhalt wurde einer 78-Jährigen ein Vertrag einer Asphaltierfirma aufgedrängt, welcher nun mit Kreditverträgen verknüpft werden soll.

In allen Fällen wurde der Betrug erkannt, sodass es nicht zum Schadenseintritt kam.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

 

Kommentare sind geschlossen.