Saarbrücken – Nach Raubüberfall auf Juwelier Eckstein – drei Haftbefehle erlassen

suedwest-news-aktuell-saarbrueckenSaarbrücken – Nach dem am Abend des Freitags (04.11.2016), auf den Saarbrücker Juwelier Eckstein verübten Raubüberfall verzeichnet das Dezernat für Eigentumskriminalität im Landespolizeipräsidium einen schnellen Fahndungs- und Ermittlungserfolg.

Im Rahmen der Tathandlung sorgte ein 16-jähriger Beteiligter für das ordnungsgemäße Öffnen der üblicherweise aus Sicherheitsgründen verschlossenen Kundentür des Juweliers in der Saarbrücker Innenstadt. Anschließend stürmten zwei weitere, 16 und 18 Jahre alte, maskierte Täter den Verkaufsraum.

Unter Vorhalt einer Schusswaffe und dem Einsatz eines mitgebrachten Hammers erbeuteten sie hochwertige Uhren, Schmuck und Bargeld im Gesamtwert eines 5-stelligen Eurobetrages. Kunden hielten sich während der Tatausführung nicht in den Räumlichkeiten auf. Die drei anwesenden Angestellten wurden nicht verletzt.

Noch im Zuge der polizeilichen Fahndung unmittelbar nach der Tat konnten die zwei beteiligten Jugendlichen als Tatverdächtige festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

Weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen führten in der Nacht zu dem dritten Täter, der in der elterlichen Wohnung festgenommen wurde.

Alle drei Täter wohnen im Bereich des Stadtverbandes Saarbrücken.

Im Rahmen von Durchsuchungen konnte das gesamte Raubgut gefunden und sichergestellt werden.

Nach Antrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken erließ das Amtsgericht Saarbrücken am Samstagnachmittag gegen alle drei Beschuldigte Haftbefehle, wobei der gegen einen Jugendlichen unter Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Die beiden anderen Täter wurden der JVA Ottweiler zugeführt.

***

Text: Ralf Wagmann, Kriminalhauptkommissar
Dez. LPP 212 -KDD-
Graf-Johann-Straße 25-29
66121 Saarbrücken

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!