Saarbrücken – Nach Streitigkeiten: 16jähriger leblos aus der Saar geborgen

Nachrichten-aus-der-Stadt-Saarbrücken-Aktuell-Saarbrücken (SL) – Heute gegen 14:30 Uhr kam es im Bereich des Saarufers unterhalb der Wilhelm-Heinrich-Brücke zu handgreiflichen Streitigkeiten zwischen zwei jugendlichen Personengruppen.

Im Verlaufe dieser Streitigkeiten gelangte ein 16jähriger in die Saar und konnte erst nach 30 Minuten von den Tauchern der Berufsfeuerwehr geborgen werden.

Nach Reanimation wurde er in eine Saarbrücker Klinik verbracht. Der Zustand ist äußerst kritisch.

Die Dienststelle „ Straftaten gegen das Leben“ im Landespolizeipräsidium hat die Ermittlungen übernommen. Ob es sich um einen Unglücksfall oder eine Straftat handelt, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Die Ermittlungen dauern an.

***

Hans-Peter Harz
Kriminalhauptkommissar
Kriminalkommissar vom Dienst
Landespolizeipräsidium Dez. 212 /Kriminaldauerdienst in Vertretung der Pressestelle des Landespolizeipräsidiums

 

 

Kommentare sind geschlossen.