Saarbrücken – Polizei muss bei Mallorcaparty im E-Werk einschreiten

Nachrichten-aus-der-Stadt-Saarbrücken-Aktuell-Saarbrücken –Burbach: Am Nachmittag und Abend des 13. Januar fand im E-Werk Saarbrücken eine sog. Mallorca-Party mit insgesamt ca. 3500 Besuchern statt.

Gegen 21:00 Uhr erhielt die Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach erste Mitteilungen, wonach es an der Garderobe zu Unstimmigkeiten bei der Ausgabe der Kleidungstücke kam.

Der Veranstalter räumte gegenüber der Polizei ein, dass es zu Fehlern bei der Zuordnung der Kleidungsstücke zu den jeweiligen verausgabten Garderobenmarken kam und er eine ordnungsgemäße Rückgabe der Garderobe an die Besucher nicht mehr gewährleisten konnte.

Der Veranstalter entschied sich daher seinerseits die Garderobe zu schließen und die Besucher für die Rückgabe auf den Sonntag zu vertrösten. In der Folge kam es dennoch zu unkontrollierten Wegnahmen von Jacken durch Besucher, die der Veranstalter nicht verhindern konnte, weshalb schließlich die Polizei die Garderobe mit starken Kräften sichern musste.

Hierbei wurde einer der Beamten durch den Wurf eines Bechers aus der Besuchermenge heraus leicht verletzt.

Die Party wurde schließlich durch den Veranstalter gegen 01:00 Uhr beendet.

Für mögliche zivilrechtliche Ansprüche durch den Verlust von Eigentum wenden sich Berechtigte bitte direkt an den Veranstalter. Strafanzeigen wegen Diebstahls können auf jeder Polizeidienststelle erstattet werden.

***

Jens Berner, PHK

 

 

Kommentare sind geschlossen.