Saarbrücken – Unfall schwerverletztem Motorradfahrer 300 Meter vor Ortseingang Bübingen

Nachrichten-aus-der-Stadt-Saarbrücken-Aktuell-Saarbrücken – Am 15.05.2018 befuhr gegen 18:31 Uhr ein männlicher Motorradfahrer, 28 Jahre alt, mit seinem Fahrzeug die Saargemünder Straße aus Richtung L 254 (Kleinblittersdorf) kommend in Richtung Bübingen.

Etwa 300 Meter vor Ortseingang Bübingen überholte er laut Zeugenaussagen mit stark überhöhter Geschwindigkeit ein Fahrzeug. Zirka 30 Meter vor dem Ortseingangsschild verlor er aufgrund der stark überhöhten Geschwindigkeit in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über das Krad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit drei von vier einbetonierten Steinpollern, welche sich auf dem rechtsseitigen Bürgersteig befanden.

Dabei wurde der Kradfahrer abgeworfen und landete letztlich etwa 30 Meter weiter auf dem Bürgersteig. Das Krad wurde durch die Kollision mit den Pollern hochgeschleudert, landete zunächst auf dem Fahrzeugdach eines geparkten Pkw und fand etwa 18 Meter weiter auf der Fahrbahn seine Endposition. Ein herausgerissener Steinpoller wurde durch den Aufprall in den Jägerzaun eines Anwesens in der Saargemünder Straße gedrückt. Der Motorradfahrer wurde schwerverletzt mittels eines Rettungswagens in ein Krankenhaus verbracht.

Er schwebt nicht in Lebensgefahr. Vermutlich stand der Fahrzeugführer unter alkoholischer Beeinflussung. Eine Blutprobe wurde ihm entnommen. Zudem ist er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis und muss nun mit entsprechenden Strafverfahren rechnen.

***
Polizei Saarbrücken
POKin Becker

 

Kommentare sind geschlossen.