Saarbrücken – Wirtschaft: Nahversorger im Burbacher Westen soll kommen

Mittelrhein-Tageblatt - Saar-24 - Stadt-News - Saarbrücken - Aktuell -Saarbrücken – Wirtschaft: Die Landeshauptstadt Saarbrücken wird die Ansiedlung eines Nahversorgungsmarktes im Burbacher Westen vorantreiben. In der Luisenthaler Straße, wo eine Schrottimmobilie seit Jahren leer steht, soll ein Supermarkt oder ein Discounter angesiedelt werden.

„Unsere Stadtplaner haben die Optionen verschiedener Standorte in Burbach analysiert und die Auswirkungen einer Ansiedlung auf das Burbacher Zentrum untersucht. Im Ergebnis ist ein neuer Markt an diesem Standort für den Stadtteil verträglich. Mit der Entscheidung für die Luisenthaler Straße werden das Entrée vom Westen in den Stadtteil und die Bedingungen zum Wohnen im Umfeld deutlich verbessert.

Wir werden nun Gespräche mit den Grundstückseigentümern sowie möglichen Investoren und Betreibern führen“, so Oberbürgermeisterin Charlotte Britz zum Ergebnis der Untersuchungen und zum weiteren Vorgehen der Stadtverwaltung.

Bezirksbürgermeister Claus Theres ergänzt: „Das ist eine gute Entwicklung für Burbach. Es gab ja bereits Interessenten für die Immobilie. Ich bin froh, dass nun dieser Schandfleck wegkommt und Burbach aufgewertet wird.“

Im Rahmen der Voruntersuchung, welche Auswirkungen die Ansiedlung eines Supermarktes oder Discounters auf Burbach hat, wurden verschiedene Flächen im Stadtteil Burbach analysiert. Wichtig dabei war, dass durch einen neuen Markt keine negativen Auswirkungen auf den bestehenden Einzelhandel im Umfeld entstehen und dass das Burbacher Zentrum mit dem Markt entwicklungsfähig bleibt.

***

Urheber: Landeshauptstadt Saarbrücken – Die Oberbürgermeisterin
Marketing und Kommunikation
Hausadresse: Rathausplatz 1, 66111 Saarbrücken
Postadresse: Rathaus St. Johann, Rathausplatz 1, 66111 Saarbrücken

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!