Saarland – Brandserie in Saarlouis – Tatverdächtigervorläufig festgenommen

Polizei im Einsatz -

Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Überherrn / Saarbrücken (SL) – In der Nacht zum Mittwoch (12.07.2017) ereigneten sich in der Kreisstadt Saarlouis sechs Brandstiftungen an Kraftfahrzeugen (mit insgesamt acht beschädigten Fahrzeugen). Der entstandene Sachschaden beläuft sich derzeit auf ca. 144.500,00 Euro.

Am heutigen Nachmittag (12.07.2017) nahmen Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Bous einen 26-jährigen Deutschen vorläufig fest. Der Mann wurde zuvor in unmittelbarer Nähe eines Brandes in Überherrn aufgegriffen. Dort hatten in einem Unterstand Kraftfahrzeuge gebrannt.

Im Rahmen der Ermittlungen zeigte sich der Tatverdächtige geständig. Es ergab sich ein Tatzusammenhang zu den vorgenannten Fahrzeugbränden.

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken stellte Antrag auf Haftbefehl. Der Tatverdächtige wird morgen (13.07.2017) beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt.

Die Ermittlungen dauern an. Weitere Einzelheiten können momentan nicht mitgeteilt werden.

****


Urheber: Jürgen Mahren
Kriminalhauptkommissar
Kriminalkommissar vom Dienst
LPP 212 – Kriminaldauerdienst
In Vertretung der Landespressestelle (PS1)

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!