Saarland – Zwei Tote nach mutmaßlichem Familiendrama in Saarbrücken

Nachrichten-aus-der-Stadt-Saarbrücken-Aktuell-Saarbrücken (SL) – Familiendrama: Ein 59-Jähriger hat in einem Wohnhaus in Saarbrücken-Fechingen während einer Feier um sich geschossen und dabei zwei Familienangehörige getötet und zwei weitere verletzt. Der mutmaßliche Schütze ließ sich von den eintreffenden Polizeibeamten widerstandslos festnehmen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Gegen 14:25 Uhr meldeten Nachbarn über Notruf Schüsse in dem Einfamilienhaus. Die kurz darauf eintreffenden Polizeikräfte von umliegenden Polizeiinspektionen und der OpE (Operative Einheit) konnten keine Schussgeräusche mehr feststellen. Der mutmaßliche Schütze erschien vor dem Haus und ließ sich festnehmen. Im Haus stellten Polizeibeamte eine Handfeuerwaffe sicher. Ob es sich um die Tatwaffe handelt wird noch geprüft.

In dem Bungalow fanden Polizeibeamte zwei leblose männliche Personen, bei denen der Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte und bei denen es sich nach jetzigen Erkenntnissen um Familienangehörige handelt. Zwei Frauen, eine davon die 60 Jahre alte Ehefrau des Tatverdächtigen, wurden ebenfalls durch Schüsse verletzt. Andere im Haus befindliche Personen, darunter mehrere Kinder, blieben unverletzt, stehen aber unter Schock und wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Hintergründe für die Tat sind bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

*****************************************
Landespolizeipräsidium Saarland
PS1/Pressestelle
Mainzer Straße 134-136
66121 Saarbrücken

Der Tageblatt LESETIPP ...