Scheiße wird das heiß in Deutschland – Der Wetterbericht vom 24.07.2018

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Der Wetterbericht vom 24.07.2018: Anfangs im Süden lokal Nebelfelder. Sonst viel Sonnenschein und weitgehend trocken, nur ganz vereinzelt Gewitter. Verbreitet hohe Wärmebelastung.

Vorhersage – heute:

Heute viel Sonnenschein, im Tagesverlauf gebietsweise lockere Quellbewölkung. In den allermeisten Gebieten trocken, ganz vereinzelte lokale Schauer oder Gewitter aber nicht völlig ausgeschlossen. Höchstwerte 30 bis 35 Grad, im Südosten Bayerns, im höheren Bergland sowie bei Seewind an den Küsten 24 bis 30 Grad. Meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt oder klar und meist trocken bei Tiefstwerten zwischen 20 und 12 Grad.

Wetterlage:

Bei Hochdruckeinfluss sind in Deutschland recht trockene und heiße Luftmassen wetterbestimmend.

GEWITTER/STARKREGEN: Heute im Tagesverlauf vereinzelte Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich.

NEBEL: Ausgangs der Nacht lokal Nebel.

HITZE: Tagsüber verbreitet starke Wärmebelastung.

Vorhersage – morgen:

Am Mittwoch weiterhin sonnig. Im Tagesverlauf gebietsweise einige Quellwolken. Weitgehend trocken, hier und da aber geringes Schauer- und Gewitterrisiko. Höchstwerte 30 bis 36 Grad, im höheren Bergland 26 bis 29 Grad. Meist schwacher Wind aus vorwiegend nördlichen bis östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag überwiegend klar und trocken, lediglich am östlichen Alpenrand geringes Schauer- und Gewitterrisiko. Tiefstwerte 21 bis 13 Grad.

***
DWD

 

Kommentare sind geschlossen.