Schleiden – Fünf Verletzte nach Hausbrand an der Straße „Am Hähnchen“

feuerwehr-aktuellSchleiden (NRW) – Am frühen Sonntagmorgen (00.05 Uhr) rückten Rettungskräfte zu einem Hausbrand an der Straße „Am Hähnchen“ aus. Bei ihrem Eintreffen brannte das dreigeschossige Einfamilienhaus schon in großen Teilen.

Ein auf einem Balkon stehender Mann konnte von der Feuerwehr mit einer Drehleiter gerettet werden. Zuvor hatte ein Nachbar versucht den Mann mit einer Aluleiter vom Balkon zu befreien. Der Helfer erlitt dabei eine Rauchgasintoxikation. Weitere drei Personen hatten sich zuvor selbst in Freie bringen können. Auch sie erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Eigentümer mit ihren Gästen zum Jahreswechsel aus dem Wohnzimmer nach Draußen gegangen. Als die Eigentümerin zurück ins Wohnzimmer ging, erkannte sie eine bereits brennende Couch.

Eigene Löschversuche scheiterten und man informierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Der Brandort wurde durch die Polizei versiegelt und beschlagnahmt.

Der entstandene Sachschaden liegt im sechsstelligen Bereich.

OTS: Kreispolizeibehörde Euskirchen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!