Schwäbisch Gmünd – Ermittlungserfolg zu Raubüberfall auf Tankstelle in der Reutestraße im Jahr 2016

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen/Jagst und des Polizeipräsidiums Aalen:

Aktuelle Polizei-Meldung -Schwäbisch Gmünd (BW) – Zum Raubüberfall auf die HEM-Tankstelle, welcher sich am Samstag, 19.11.2016 ereignet hatte, gab es in diesen Tagen einen Ermittlungserfolg.

An jenem Samstag betrat gegen 22.56 Uhr ein mit einer Sturmhaube maskierter Mann die HEM-Tankstelle in der Reutestraße im Industriegebiet Gügling. Er bedrohte den Angestellten mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem er einen geringen Geldbetrag erbeutet hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Oberbettringen. Der Angestellte war zuvor durch einen Schlag des Täters verletzt worden.

Die Ermittlungen und eine durchgeführte DNA-Untersuchung führten nun zur Identifizierung eines Tatverdächtigen. Am vergangenen Mittwoch konnte ein 35-jähriger türkischer Staatsangehöriger als dringend Tatverdächtig festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Haftbefehl wurde in Vollzug gesetzt und der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Kriminalpolizei Aalen dauern an. Bis zu einer etwaigen rechtskräftigen Verurteilung gilt der Verdächtige als unschuldig.

OTS: Polizeipräsidium Aalen

 

 

Kommentare sind geschlossen.