Schwerin – Person nach Griff in den Schritt in Gewahrsam genommen

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Schwerin-MV-Schwerin (MV) – Am Nachmittag des 30.12.2017 kamen Beamte des Polizeihauptrevieres Schwerin in der Hamburger Allee nahe der Kepler Passage zum Einsatz, nachdem ein 21-jähriger Mann, offenbar im Streit, oberflächlich mit einem Messer verletzt wurde.

Aufgrund der Aggressivität eines der Beteiligten und des Nichtnachkommens eines erteilten Platzverweises sollte dieser in Gewahrsam genommen werden, versuchte jedoch sich durch Losreißen und Gegenwehr der Maßnahme zu entziehen.

Eine eingesetzte Beamtin wurde durch den bereits polizeilich bekannten Mann zudem mit den Worten “Schlampe” und “Hure” beleidigt. Als er ihr schließlich mit den Händen in den Schritt griff, wurde der Störer zu Boden gebracht, vorübergehend gefesselt und in Gewahrsam genommen.

Nach Bestätigung durch den Bereitschaftsrichter wurde der Mann in das Schweriner Zentralgewahrsam eingeliefert. Dort konnte er sich beruhigen und wurde am Abend wieder entlassen.

Eine entsprechende Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie sexueller Belästigung wurde gegen den Mann aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

 

 

Kommentare sind geschlossen.