Schwerin – Polizei ermittelt nach Schlägerei unter Jugendlichen in der Burgseestraße

Das Tageblatt - Neues von der Polizei -Schwerin (MV) – Bereits am Freitag kam es gegen 22 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen in der Schweriner Burgseestraße. Trotz dessen die eingesetzten Polizisten mehrere Geschädigte festgestellt und befragt haben, konnte die Ursache der Schlägerei am Freitag nicht ergründet werden. Die Geschädigten gaben weiterhin an, die flüchtigen Tatverdächtigen nicht zu kennen.

Am gestrigen Samstagabend kam es gegen 23 Uhr zu einem erneuten Aufeinandertreffen beider Gruppen. Auf dem Platz der Jugend traf man sich allerdings nicht zufällig, wie sich durch eine spätere Befragung der Beteiligten herausstellte. Ein geschädigter Jugendlicher vom Freitagabend verabredete sich gezielt über soziale Medien mit den späteren Tatverdächtigen, sodass der Verdacht nahe liegt, dass sich die Beteiligten untereinander doch kannten.

Im Ergebnis konnten die sofort eingesetzten Polizeibeamten die tätlichen Angriffe einzelner Personen aus beiden Gruppen schnell beenden. Die Beamten stellten hierbei die Identität mehrere Geschädigter und einzelner Täter fest.

Die Schweriner Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung in beiden Fällen aufgenommen. Im Fokus stehen auch die Aufklärungen der Hintergründe beider Schlägereien.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!