Mittelrhein-Tageblatt - RLP-24.de - Nachrichten aus Simmern im Hunsrück -Simmern /Hunsrück – Polizeibeamter verletzt Am späten Freitagabend, gegen 23:40 Uhr, steuerte ein unter Drogeneinfluss stehender PKW-Führer auf der L 108 bei Simmern in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und gefährdete dabei einen entgegenkommenden Streifenwagen der Polizei Simmern.

Nur durch eine Notbremsung konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Der Beschuldigte schien zunächst anzuhalten, flüchtete dann aber mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Keidelheim. Dort verließ er die Straße und flüchtete weiter über Feldwege und Äcker in Richtung K 18.

Die Verfolgungsfahrt bei starkem Nebel endete dann an einer tiefen Böschung, in die der Beschuldigte seinen Wagen hineinsteuerte und liegen blieb. Zunächst konnte der Täter zu Fuß sich der Festnahme entziehen, wurde aber ca. 90 Minuten später in unmittelbarer Nähe aufgegriffen und vorläufig festgenommen.

Bei der Verfolgung zu Fuß erlitt ein Polizeibeamter eine Fußverletzung und musste deshalb seinen Dienst abbrechen. Das Fluchtfahrzeug wurde stark, ein Streifenwagen leicht beschädigt.

Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und dessen Führerschein sichergestellt.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-RLP-24.de-Nachrichten-aus-Simmern-im-Hunsrück-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-RLP-24.de-Nachrichten-aus-Simmern-im-Hunsrück--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-PfalzSimmern im Hunsrück05.11.2017,Aktuell,Hunsrück,Nachrichten,News,Polizei,Polizeibeamter verletzt,Simmern,VerfolgungsfahrtSimmern /Hunsrück - Polizeibeamter verletzt Am späten Freitagabend, gegen 23:40 Uhr, steuerte ein unter Drogeneinfluss stehender PKW-Führer auf der L 108 bei Simmern in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und gefährdete dabei einen entgegenkommenden Streifenwagen der Polizei Simmern.Nur durch eine Notbremsung konnte ein Zusammenstoß vermieden werden. Der Beschuldigte schien...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt