Simmern im Hunsrück – Brand einer Lagerhalle eines Getränkegroßhandels in Simmern

Mittelrhein-Tageblatt - RLP-24.de - Nachrichten aus Simmern im Hunsrück -Simmern / Hunsrück – Am gestrigen Donnerstag kam es an einer Lagerhalle eines Getränkegroßhandels in Simmern zu einem Brand, welcher die Lagerhalle fast vollständig zerstörte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Brand kurz vor 12.00 Uhr mittags bei Schweißarbeiten mit einem Gasbrenner auf dem Flachdach der Lagerhalle verursacht. Der Dachdecker konnte sich vom Dach retten und wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Brand breitete sich schnell auf die gesamte Dachdämmung aus. Es drohte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäudeteile, was durch die Feuerwehr jedoch verhindert werden konnte. Es entstand eine erhebliche Rauchentwicklung, die auch in einigen Teilen durch das Stadtgebiet Simmern zog.

Die Bewohner wurden über Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Löscharbeiten, bei welchen bis zu 400 Kräfte der Feuerwehr aus Simmern sowie den umliegenden Verbandsgemeinden und auch Landkreisen eingesetzt waren, zogen sich bis in die Abendstunden hin.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Simmern hinsichtlich eines möglichen Defektes an dem Gasbrenner und der genauen Brandursache dauern noch an.

Der Sachschaden dürfte bei mehreren hunderttausend Euro betragen.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

 

 

Kommentare sind geschlossen.