Simmern im Hunsrück – Qualifizierte Helfer beim DRK: Erfolgreicher Abschluss Sanitätsdienstlicher Ausbildung

drk930

Strahlende Gesichter nach der Abschlussprüfung der Sanitätsdienstlichen Ausbildung beim DRK-Kreisverband Rhein-Hunsrück. – Foto: DRK

Simmern im Hunsrück – Beim DRK-Kreisverband Rhein-Hunsrück haben alle Teilnehmer die aktuelle Sanitätsdienstliche Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen.

Akute Herzerkrankung mit geringfügiger Kopfverletzung, Wirbelsäulentrauma nach Sturz aus großer Höhe, lebensbedrohliche Blutung am Arm, Schädelhirntrauma nach Sturz auf nassem Boden oder Verätzungen an beiden Unterarmen – in der abschließenden Prüfung galt es, eines der realitätsnah dargestellten Fallbeispiele im Team kompetent zu bewältigen. „Die Aufgabenstellung lautete, die jeweilige Problematik zu erkennen und zu gewichten sowie eine fachgerechte Versorgung vorzunehmen. Ebenso wichtig war eine entsprechende Dokumentation“, betont Ausbildungsbeauftragter Jörg Krömer.

Der Kurs begann am 23. September und fand dieser Tage mit der letzten Prüfung, der Fallbeispielprüfung, im neuen Rettungszentrum des Deutschen Roten Kreuzes seinen Abschluss. Der Unterricht und die übrigen Prüfungen (schriftliche und Reanimationsprüfung) erfolgten im Schulungsraum der DRK-Geschäftsstelle.

An der Sanitätsdienstlichen Ausbildung nahmen 14 Rotkreuzler (darunter 13 Nachwuchskräfte für den Aktiven Dienst sowie eine angehende Ausbilderin) teil. Ferner absolvierte eine Teilnehmerin aus dem Schulsanitätsdienst die Prüfung.

Dem Ausbildungsteam gehörten Tatjana Jenke, Christopher Silbernagel, Jörg Jakobs und Jörg Krömer an. Als Arzt war Dr. Carsten Jakobs aus Emmelshausen im Prüfungsausschuss vertreten. Ein Schminkteam um Manuela Föhr (Schulsanitätsdienst) übernahm die realistische Darstellung der Szenarien. Der Prüfungsausschuss war mit den gezeigten Leistungen zur Bewältigung der komplexen Situationen sehr zufrieden. Die Kreisbereitschaftsleiter Heinz-Dieter Wieß und Jutta Schweikert-Jäkel, die es sich nicht nehmen ließ, selbst bei der Prüfung anwesend zu sein, freuen sich nun über neue qualifizierte Helfer.

***

Text: DRK-Kreisverband Rhein-Hunsrück, Holzbacher Straße 1, 55469 Simmern
Telefon: 06761/9595-28
E-Mail: info@rhk.drk.de
Internet: www.rhk.drk.de

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!