Mittelrhein-Tageblatt - BW-24 News - Sindelfingen -Sindelfingen – Kampfmittelfund: Im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen wurde bei Bauarbeiten ein Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Für die Entschärfung des Kampfmittels muss das Gebiet, das durch folgende Straßen eingegrenzt wird, evakuiert werden: Martastraße, westlich Marienstraße, Riedmühlestraße, Calwer Straße und Hanns-Martin-Schleyerstraße.

Das Evakuierungsgebiet entspricht dem gleichen Bereich wie beim ersten Kampfmittelfund am 15. Februar 2017. Die Evakuierung betrifft nicht das Stern-Center. Es müssen ca. 1300 Bewohner evakuiert werden.

Die Sperrung des betroffenen Bereichs und die Evakuierung der Anwohnerinnen und Anwohner beginnen voraussichtlich ab 18:00 Uhr.

Ab 16:00 Uhr steht der Glaspalast als Notunterkunft zur Verfügung.

Während der Evakuierungsmaßnahmen fahren Sonderbusse zum Glaspalast.

Mit der Entschärfung kann voraussichtlich ab 20 Uhr begonnen werden (Voraussetzung ist eine vollständige Evakuierung des Gebiets).

Aufgrund der Evakuierung des betroffenen Gebiets kommt es zu Einschränkungen im Straßenverkehr und Nahverkehr.

Die Evakuierung erfolgt vorsorglich, es besteht keine akute Gefahr. Sobald neue Informationen vorliegen, können diese unter www.sindelfingen.de sowie www.facebook.com/sindelfingen.de abgerufen werden. Betroffene können sich bei Fragen auch jederzeit an die Sonderrufnummer 07031 / 95 40 570 wenden

***
Text: Pressestelle der Stadt Sindelfingen

Das könnte was für Sie sein ...

Sindelfingen - Kampfmittelfund im Mercedes-Benz Werk - Evakuierung erfolgt voraussichtlich heute ab 18:00 Uhrhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-BW-24-News-Sindelfingen-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-BW-24-News-Sindelfingen--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBaden-WürttembergPolizei07.04.2017,Aktuell,Baden-Württemberg,Bombe,Evakuierung erfolgt voraussichtlich,heute ab 18:00 Uhr,Kampfmittelfund im Mercedes-Benz Werk,Lokales,Nachrichten,News,SindelfingenSindelfingen - Kampfmittelfund: Im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen wurde bei Bauarbeiten ein Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.Für die Entschärfung des Kampfmittels muss das Gebiet, das durch folgende Straßen eingegrenzt wird, evakuiert werden: Martastraße, westlich Marienstraße, Riedmühlestraße, Calwer Straße und Hanns-Martin-Schleyerstraße.Das Evakuierungsgebiet entspricht dem gleichen Bereich wie beim ersten Kampfmittelfund...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt