Spätsommerwetter: Die Wetterprognose für Deutschland bis zum 10.09.2016

Wetterprognose Deutschland - Aktuell -Deutschland – Die Wetterprognose: Am Sonntag und Montag vorübergehend unbeständig, im weiteren Verlauf wieder Hochdruckeinfluss mit ruhigem Spätsommerwetter.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag ziehen im Nordwesten nach freundlichem Beginn dichte Wolken auf, vereinzelt sind erste Schauer möglich. An den Alpen und im angrenzenden Alpenvorland sind aus der Nacht heraus noch einzelne Schauer und Gewitter unterwegs. Im übrigen Land ist es überwiegend sonnig, nur gebietsweise halten sich noch dichtere Wolkenfelder. Im weiteren Tagesverlauf entwickeln sich im Nordwesten und Norden bei wechselnder bis starker Bewölkung wietere Schauer, zwischendurch gibt es aber auch heitere Abschnitte.

An den Alpen sind nach kurzer Beruhigung im Nachmittagsverlauf neue Schauer und Gewitter möglich, örtlich mit Starkregen. Im breiten Streifen dazwischen bleibt es weitestgehend sonnig und trocken. Die Temperatur steigt im Norden und Nordwesten auf 20 bis 25 Grad, sonst auf 24 bis 30 Grad mit den höchsten Werten am Oberrhein. Meist weht schwacher, an der Küste mäßiger Wind aus meist westlicher Richtung.

In der Nacht zum Freitag klingen die Schauer und Gewitter an den Alpen ab. Ansonsten ziehen über die Nordhälfte zeitweise Wolkenfelder, aus denen jedoch kein Regen fällt. In den übrigen Regionen bleibt es gering bewölkt und trocken. Örtlich bilden sich Nebelfelder. Die Temperatur sinkt auf 15 bis 9 Grad ab.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag ist es im Norden wolkig, teils stark bewölkt und vor allem im Nordseeumfeld regnet es im Tagesverlauf gebietsweise etwas. Ansonsten wechselt sich viel Sonnenschein mit lockerer Bewölkung ab und es bleibt trocken. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 20 und 25 Grad im Norden und 25 bis 30 Grad in der Mitte und im Süden. Der schwache Wind weht meist aus südwestlichen bis westlichen Richtungen und frischt an den Küsten böig auf.

In der Nacht zum Samstag weitet sich die dichtere Bewölkung weiter süd- und ostwärts aus, nur im äußersten Süden und Südosten bleibt es bis zum Morgen noch locker oder gering bewölkt. Im Norden und Nordwesten regnet es zweitweise. Sonst ist kein Niederschlag zu erwarten. Die Luft kühlt sich dabei auf 16 bis 10 Grad ab.

Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 07.09.2016:

Am Samstag scheint in weiten Teilen Deutschlands die Sonne von einem locker bewölkten, mitunter auch wolkigen Himmel. Besonders nach Norden und Nordwesten hin zeigen sich zeitweise etwas dichtere Wolken, aus denen der eine oder andere Schauer fällt. Dort erreicht die Temperatur Höchstwerte von 20 bis 24 Grad, sonst wird es 24 bis 29 Grad, am Oberrhein lokal bis zu 30 Grad warm bzw. heiß. Der Wind weht an der Küste mäßig und teils stark böig, sonst schwach bis mäßig vornehmlich aus Südwesten bis Westen.

In der Nacht zum Sonntag kommt zunächst im Nordwesten, in den Morgenstunden auch im Westen Regen auf. Sonst bleibt es weitgehend niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 17 bis 12 Grad zurück.

Am Sonntag kommt es bei wechselnder, häufig starker Bewölkung zu schauerartigen Regenfällen und einzelnen Gewittern. Im Süden zeigt sich hin und wieder die Sonne, allerdings können sich auch dort einzelne Schauer oder Gewitter entwickeln. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 19 und 24 Grad, im Süden und Südosten stellenweise bis zu 27 Grad. Abgesehen von Gewitterböen weht schwacher bis mäßiger, Richtung Küste teils frischer Südwest- bis Westwind.

In der Nacht zum Montag verlagern sich die Regenfälle und Gewitter mehr und mehr in die südlichen Landesteile. Die Temperatur geht auf 17 bis 11 Grad zurück.

Am Montag überwiegen weiterhin die Wolken, die Sonne zeigt sich nur sporadisch. Hin und wieder fällt etwas Regen, im Süden und Südwesten kann es gebietsweise auch längere Zeit am Stück regnen. Die Tageshöchstwerte liegen meist zwischen 18 und 24 Grad, nur örtlich reicht es nach Süden hin für 25 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag kühlt es auf 17 bis 11 Grad ab.

Am Dienstag ist es teils heiter, teils bewölkt, örtlich fällt noch etwas Regen. Dabei steigt die Temperatur auf 20 bis 25 Grad, im Südwesten stellenweise auch etwas darüber. Der Wind weht meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch liegen die Tiefstwerte zwischen 16 und 10 Grad.

Am Mittwoch scheint häufig die Sonne. Zeitweise zeigen sich einige Wolken am Himmel, es bleibt aber im Großen und Ganzen trocken. Die Temperatur steigt auf rund 20 Grad in unmittelbarer Küstennähe und 22 bis 28 Grad im Binnenland mit den höchsten Werten im Oberrheingraben. Es bleibt überwiegend schwachwindig.

In der Nacht zum Donnerstag kühlt die Luft auf 16 bis 10 Grad ab.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 08.09.2016 bis Samstag, 10.09.2016:

Wahrscheinlich warmes und weitgehend trockenes Spätsommerwetter.

© Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!