Sprockhövel – Gemeldeter Wohnungsbrand im Starenweg – Nachbar rettete vermutlich Menschenleben

feuerwehr-aktuellSprockhövel (NRW) – In der Nacht zu Donnerstag wurde die Feuerwehr Sprockhövel gegen 0:40 Uhr mit dem Stichwort „Wohnungsbrand“ zu einem Hochhaus im Starenweg gerufen.

Im 6. Obergeschoss hatte ein Rauchwarnmelder ausgelöst und Brandgeruch war wahrnehmbar. Ein Nachbar handelte bereits couragiert: Er hatte sich gewaltsam Zutritt zu der verrauchten Wohnung verschafft, den schlafenden Bewohner geweckt und dieses aus den Räumlichkeiten geführt.

Die Feuerwehr betrat mit Atemschutzgeräten die verrauchte Wohnung und konnte als Ursache angebrannte Speisen in einem Backofen ausmachen. Diese wurden in der Spüle abgelöscht, die Küche wurde mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und anschließend gelüftet.

Eine Person wurde noch vor Ort dem Rettungsdienst vorgestellt, jedoch nicht in ein Krankenhaus transportiert.

Gegen 1:30 Uhr war der Einsatz beendet. Zwei Löschzüge rückten mit 36 ehrenamtlichen Feuerwehrleuten und neun Fahrzeugen aus.

OTS: Feuerwehr Sprockhövel

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!