St.Ingbert, BAB 6 – i.H. der Anschlussstelle Ost: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten Personen

suedwest-news-aktuell-st-ingbertSt.Ingbert – Am 26.01.2017 gegen 07:28 Uhr kam es auf der Autobahn A6, in Höhe der Anschlussstelle St.Ingbert-Ost (Rohrbach), in Fahrtrichtung Saarbrücken, zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten Personen.

Eine 39-jährige Fahrzeugführerin aus Blieskastel befuhr mit ihrem Toyota Yaris die Autobahnauffahrt an der Anschlussstelle St.Ingbert-Ost in Fahrtrichtung Saarbrücken.

Aufgrund der winterglatten Fahrbahn kam die Frau im Kurvenbereich der Auffahrt ins Schleudern, drehte sich und geriet auf die Überholspure der Autobahn A 6. Hier kam es folglich zum Zusammenstoß mit einer 34-jährigen Fahrzeugführerin aus Zweibrücken, die zu diesem Zeitpunkt, mit ihrem BMW-Kombi der 3er-Reihe, die Überholspur in Richtung Saarbrücken befuhr.

Durch die Kollision wurde der Toyota zunächst in die Mittelleitplanke und von dort quer über die Fahrbahn, in die rechte Schutzplanke geschleudert, wo der PKW in Unfallendstellung zum Stehen kam.

Der BMW kam auf der Fahrbahnmitte zum Stehen.

Die Insassen beider Fahrzeuge wurden leicht verletzt und kamen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Die beiden unfallbeteiligten PKWs erlitten Totalschäden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 31.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn A 6 musste in Fahrtrichtung Saarbrücken, bezüglich der Unfallaufnahme und der anschließenden Fahrbahnreinigung für ca. eine Stunde voll gesperrt werden.

***
Text: Polizei St.Ingbert

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!