St. Ingbert – Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person auf der BAB 6 zwischen St. Ingbert Rohrbach und Kreuz Neunkirchen

Unfallzeit: 17.01.2018 gegen 03:20 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-St.Ingbert-SL-St. Ingbert – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB 6 zwischen St. Ingbert Rohrbach und dem Neunkircher Kreuz.

Ein Transporter, der erst in St. Ingbert Mitte aufgefahren war, kam nach bisherigen Erkenntnissen, infolge von Witterung-und Straßenverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, wobei das Fahrzeug über ca. 100 Metern über die Standspur schlingerte, dann in den Grünstreifen kam und mit einem Baum kollidierte.

Durch den Aufprall kippte das Fahrzeug auf die Seite. Der 65 jährige Fahrer musste durch Polizeikräfte aus dem Fahrzeug befreit werden.

Der Fahrer kam mit diversen nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Das Fahrzeug musste mittels zweier Abschleppwagen geborgen werden.

Die Fahrbahn musste zeitweise gesperrt werden.

Autobahnmeisterei und Feuerwehr waren für die Sicherung und Aufräumarbeiten u.a. für die Entfernung des auf die Fahrbahn ragenden Baumes und Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsstoffe vor Ort.

Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion St. Ingbert unter Tel: 06894/1090 zu melden.

***

Urheber: Nesseler, PHK´in

 

 

Kommentare sind geschlossen.