St. Ingbert – Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte in der Poststraße

Mittelrhein-Tageblatt - Saar-24 News - St. Ingbert -St. Ingbert – 21.02.2017, gegen 16:40 Uhr wurde in der Poststraße von den Polizeibeamten eine männliche Person (26 Jahre) einer Personenkontrolle unterzogen.

Zuvor wurde die Person dabei beobachtet, wie er die Schlachthofstraße, mit zwei Bierflaschen in der Hand und ins Gesicht gezogener Kapuze sowie ohne auf den fließenden Verkehr zu achten und trotz Grünlicht für PKW, überquerte. Ein Verkehrsteilnehmer musste stark bremsen und hupte um eine Kollision mit dem Fußgänger zu vermeiden.

Im Rahmen der Personenkontrolle wurde festgestellt, dass die Person bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten ist und aufgrund äußerlicher Anzeichen akut unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol steht.

Der Durchsuchung seiner Person widersetzte er sich vehement wodurch von den eingesetzten Kräften körperliche Gewalt zur Durchführung der Maßnahme angewandt werden musste. Der Widerstand hatte große Öffentlichkeitswirksamkeit.

Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte erstattet.

Die Polizei St. Ingbert bittet den Verkehrsteilnehmer, welcher aufgrund des Fußgängers bremsen musste sich unter der Tel.-Nr. 06894-1090 zu melden.

***
Text: Polizei St. Ingbert

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!