Nachrichten-aus-Bocholt-NRW-Aktuell-Bocholt (NRW) – Sturmtief „Friederike“ fegt zur Stunde mit Böen zwischen 100-130 km/h über Deutschland. In Bocholt rät die Verwaltung, sich nicht draußen aufzuhalten, sondern Gebäude aufzusuchen. Herunterstürzende Dachziegel werden aus dem gesamten Stadtgebiet gemeldet. Feuerwehr und Polizei sind zurzeit im Dauereinsatz.

Die Stadt sperrt den Bocholter Stadtwald großflächig, auch die Zufahrt von Rhede. Im Industriepark Bocholt droht ein Dach einzustürzen, der Bereich Hüttemannstraße ist gesperrt.

Derzeit meldet die Feuerwehr 35 Einsätze in Bocholt.

Einen Online-Ticker mit Warnhinweisen für die Bevölkerung hat die Stadt Bocholt unter www.bocholt.de/unwetter eingerichtet.

***
PRESSE- und INFORMATIONSDIENST der Stadt Bocholt
Karsten Tersteegen, Amke Derksen, Bruno Wansing
Berliner Platz 1
D-46395 Bocholt

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/12/Nachrichten-aus-Bocholt-NRW-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/12/Nachrichten-aus-Bocholt-NRW-Aktuell--120x120.jpgMittelrhein-TageblattAktuellDeutschland-NewsNRW18.01.2018,Bürger sollen sich nicht im Freien aufhalten,Gefahr für Leib und Leben,Nachrichten,News,NRW,Sperrungen im Stadtwald und Industriepark,Stadt Bocholt,Sturmtief,Zurzeit 35 Einsätze in BocholtBocholt (NRW) - Sturmtief 'Friederike' fegt zur Stunde mit Böen zwischen 100-130 km/h über Deutschland. In Bocholt rät die Verwaltung, sich nicht draußen aufzuhalten, sondern Gebäude aufzusuchen. Herunterstürzende Dachziegel werden aus dem gesamten Stadtgebiet gemeldet. Feuerwehr und Polizei sind zurzeit im Dauereinsatz.Die Stadt sperrt den Bocholter Stadtwald großflächig, auch...24.Stunden immer aktuelle News und Ratgeberthemen