Stadt Cuxhaven – Führung durch die Ausstellung „Cuxhaven und der Fisch“ – Erfolgreiche Schau endet am 16. September

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Cuxhaven-NI-Stadt Cuxhaven (NI) – Mit der Sonderausstellung „Cuxhaven und der Fisch“ hat das Museum „Windstärke 10“ ein Thema aufgegriffen, das die Geschichte der Stadt entscheidend geprägt hat.

Entsprechend groß war in den letzten Monaten das Interesse an der vielseitigen Schau, die den Bogen von den Anfängen des Seefischmarktes 1908 bis zu den heutigen fischverarbeitenden Betrieben schlägt. Viele Cuxhavener können sich noch gut an die Zeiten erinnern, als die Fischindustrie (und der Fischgeruch) das Leben in der Stadt dominierten, der Hafen voller Fischdampfer und die Kneipen voller Fischer waren. Ebenso wichtig wie die regelmäßigen Anlandungen waren die Betriebe, die den Fisch aufkauften und verarbeiteten. Namen wie „Seeadler“, „Hussmann & Hahn“ oder „Werber & Schütt“ standen für eine ebenso vielfältige wie prosperierende Industrie.

Am Sonntag, 16. September, endet im Museum „Windstärke 10“ die erfolgreiche Sonderausstellung. Auf vielfältigen Wunsch bietet das Museum aus diesem Anlass noch einmal eine Führung durch die Schau „Cuxhaven und der Fisch“ an. Ab 17.00 Uhr wird Museumsleiterin Dr. Jenny Sarrazin in die wechselvolle Geschichte der Fischverarbeitung einführen. Die harte und damals sehr schlecht bezahlte Arbeit „im Fisch“ wird dabei ebenso Thema sein wie das legendäre Frauenwohnheim am Elfenweg, aber auch die weitere Entwicklung der Fischverarbeitung bis heute. Die Teilnahmegebühr an der Führung beträgt 2,50 €.

***
STADT CUXHAVEN
Büro des Oberbürgermeisters
Rathausplatz 1
27472 Cuxhaven

 

Kommentare sind geschlossen.