Bonn – Event: VHS-Vortrag „100 Jahre Frauenwahlrecht“

Stadt-News-Bonn-und-NRW-News-Events-Aktuell-Bonn – Event: Am 19. Januar 1919 konnten Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen. Anlässlich des Jubiläums lädt die Volkshochschule Bonn in Kooperation mit der Altstadtbuchhandlung am Dienstag, 22. Januar 2019, 19.30 Uhr, zum Vortrag „100 Jahre Frauenwahlrecht“ ein. Veranstaltungsort ist die Buchhandlung in der Breite Straße 47.

Die bayerische Revolution und Räterepublik von 1918/1919 sind eng mit Schriftstellern, wie Lion Feuchtwanger, Oskar Maria Graf, Thomas Mann, Erich Mühsam und Ernst Toller verknüpft. Von Frauen ist nach wie vor eher selten die Rede, obwohl am 12. November 1918 das Frauenwahlrecht eingeführt wurde.

Dozentin Dr. Simone Scharbert bietet in ihrem Vortrag einen illustrierten Streifzug durch die zeithistorischen Schriften und Biografien von politischen Aktivistinnen, wie Anita Augspurg, Lida Gustava Heymann, Ricarda Huch und Hertha König. Der Eintritt kostet acht Euro. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen zum Kurs 6104 gibt es unter www.vhs-bonn.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

Kommentare sind geschlossen.