Stadt Wertheim – Kaputt ist nicht gleich kaputt: Erfolgreiche Premiere für Repair-Café

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Wertheim-BW-Wertheim (BW) – Es schien so, als hätten die Wertheimer nur auf dieses Angebot gewartet. Kaum hatte das erste Repair-Café in den Räumen der Stadtbücherei geöffnet, wurden die Helfer an der Anmeldung auch schon förmlich überrannt.

Der Ansturm flaute erst nach etwa einer Stunde ab. So lässt sich aus der Premierenveranstaltung der gute Rat ziehen, vielleicht nicht gleich zu Beginn zu kommen. „Unsere Reparateure stehen von 17 bis 20 Uhr zur Verfügung“, erklärte Michaela Stock, die Leiterin der Stadtbücherei, die gemeinsam mit der Ortsgruppe des Naturschutzbundes, dem Seniorenbeirat und dem Verein „Willkommen in Wertheim“ das neue Angebot organisiert hat.

So bildeten sich zumindest am Anfang kleine Schlangen an den Tischen, später gab es dann deutlich weniger zu tun. Gut ausgelastet waren vor allem die Elektro-Fachleute unter den neun anwesenden Experten. Vor allem Unterhaltungselektronik, vom CD-Player bis zum nicht mehr ganz neuen Radio, Küchen- und andere Haushaltsgeräte, Reiskocher oder Entsafter rückten sie mit ihrem Werkzeug zu Leibe. Zu den ungewöhnlichsten Dingen gehörte sicher ein Notausgangsschild, das vor geraumer Zeit noch auf der Kasseler „Documenta“ den Besuchern den Weg wies.

Weniger zu tun gab es in der „Fahrradwerkstatt“ im Eingangsbereich des Kulturhauses und bei den zwei Näherinnen. Langweilig wurde es den beiden Frauen hier aber trotzdem nicht, entwickelte sich ihr Arbeitsplatz doch im Laufe des Nachmittags zu einer Art Kommunikationstreffpunkt, wo man sich gerne auch einmal mit einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen niederließ.

Insgesamt sei die Premiere des Repair Café „sehr, sehr gut gelaufen“, bilanzierte Michaela Stock. Besonders gefallen hat der Büchereileiterin die entspannte Atmosphäre, die die ganze Zeit über herrschte und das Gemeinschaftsgefühl, das schnell aufkam. Die Reparateure halfen sich gegenseitig, wenn es notwendig wurde, und auch die Kunden griffen – so war es ja auch gewünscht – selbst zum Schraubenzieher. 21 Fälle wurden am Ende bearbeitet, bei knapp 50 Prozent davon waren die Reparateure erfolgreich.

Ende November will man sich wieder zusammensetzen, Erfahrungen austauschen und den Termin für das zweite Repair-Café festlegen. Das wird voraussichtlich Ende Januar wieder in der Stadtbücherei stattfinden.

***
Stadtverwaltung Wertheim
– Presse und Information –
97877 Wertheim

 

Kommentare sind geschlossen.