Stralsund – Brandstiftungen in zwei Mehrfamilienhäusern

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Stralsund-Stralsund (MV) – In den Nachmittagsstunden des 20.04.2018 kam es zu zwei Brandstiftungen in Mehrfamilienhäusern in Stralsund. In der Langenstraße setzten gegen 15:30 Uhr bislang unbekannte Täter im Vorraum des Treppenaufganges eine Kommode und abgestellte Gelbe Säcke in Brand.

Gegen 16:20 Uhr brannten ein Kinderwagen und ein Laufrad ebenfalls im Vorraum eines Mehrfamilienhauses in der Jacobiturmstraße. In beiden Fällen konnte die Berufsfeuerwehr aus Stralsund die Brände schnell bekämpfen. Hausbewohner wurden nicht verletzt und brauchten auch nicht evakuiert werden.

Der entstandene Gesamtsachschaden in beiden Fällen beträgt ca. 4.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst aus Stralsund führte vor Ort die Ermittlungen und war zur Spurensuche eingesetzt. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Stralsund unter der Telefonnummer 03831/2890-624, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

 

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo SSD Webhosting Paketen

 

Kommentare sind geschlossen.