Stralsund – Versuchte Brandstiftung in der Heinrich-von-Stephan-Straße

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Stralsund-Stralsund (MV) – Am 02.06.2018 gegen 15:30 Uhr kam es in 18435 Stralsund in der Heinrich-von-Stephan-Straße zu einer versuchten Brandstiftung.

Durch einen 64-jährigen Bewohner des Mehrfamilienhauses wurde beim Betreten des Kellers bemerkt, dass der Kellerbereich stark verraucht war und im Kellerbereich die Holztür eines Kellerverschlages brannte. Er lief sofort in seine Wohnung zurück und holte einen Eimer Wasser.

Damit gelang es ihm das Feuer zu löschen und somit ein Übergreifen auf die anderen Kellerverschläge zu verhindern. Anschließend informierte er die Polizei. Durch diese konnte festgestellt werden, dass durch unbekannte Täter der Sichtschutz aus Pappe an der Kellertür angezündet worden war.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100,-EUR. Personen wurden keine verletzt.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen versuchter schwerer Brandstiftung aufgenommen.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Der Tageblatt LESETIPP ...