Ratingen – Folgemeldung zur Meldung “Damm droht zu brechen” – UPDATE: 19.12.2017 – 18:12 Uhr

Retten - Bergen - Schützen - Die Feuerwehr hilft -

Die Lage am Regenrückhaltebecken ist weiterhin kritisch. Ratingen (NRW) – Die Maßnahmen zur Senkung des Wasserspiegels werden durch Einsatz einer weiteren Pumpe am Abend nochmals intensiviert und über die ganze Nacht fortgesetzt. Dabei werden die Pegel des Ablaufes kontrolliert, um Gefährdungen der Anrainer auszuschließen. Die Vorbereitungen weiterer Maßnahmen zur Ertüchtigung der Abflusssituation des Gewässers durch Wiederherstellung der Ableitung des Wassers…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Ratingen – Folgemeldung zur Meldung “Damm droht zu brechen” – Meldung vom 19.12.2017 – 07:45 Uhr

ein-fall-fuer-die-feuerwehr

Ratingen (NRW) – Die Lage am Regenrückhaltebecken ist weiterhin kritisch. Den Einsatzkräften vor Ort ist es gelungen, den Wasserstand um ca. 20 cm zu senken. Dadurch ist die Überspülung der Deichkrone unterbunden worden. Weiterhin drücken aber enorme Wassermassen gegen den brüchigen Deich. Die Abpumparbeiten laufen weiterhin auf Hochtouren. Die gefährdeten Häuser und neuralgische Punkte sind mit Sandsäcken vor einer Flutwelle…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Ratingen – Folgemeldung zur Meldung “Damm droht zu brechen” – Lage weiterhin sehr kritisch

Feuerwehr im Einsatz -

Ratingen (NRW) – Die Lage an dem Regenrückhaltebecken ist weiterhin sehr kritisch. Ein Fachberater “Deich” des Technischen Hilfswerkes hat den Damm untersucht. Es gibt verstärkt Wasseraustritte, Abbrüche und eine Überströmung der Deichkrone. Tiefer gelegene Gebäude wurden teilweise geräumt, Fahrzeuge wurden aus der Gefahrenzone entfernt. Neuralgische Punkte wurden mit Sandsäcken gesichert. Weiterhin wird derzeit versucht den Wasserdruck auf den gefährdeten Damm…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …