Telgte – Vollidioten: Unbekannte Jugendliche werfen Gegenstände auf die B 64

Polizei-NRW-Im-Einsatz

Polizei-NRW-Im-Einsatz – Foto: Polizei

Telgte (NRW) – Vollidioten: Am 12.01.17, gegen 15:20 Uhr fuhr ein 49-jähriger aus Lingen mit einer Sattelzugmaschine auf der Bundesstraße 64 aus Richtung Warendorf in Richtung Münster.

Auf der letzten Brücke vor der Kreuzung B 64 / B 51 – eine Fußgängerbrücke in Verlängerung des Milter Weges – sah er zwei Jugendliche die ihm zuwinkten. Als der 49-jährige zurückwinkte, warf einer der Jugendlichen plötzlich einen faustgroßen Gegenstand in Richtung des Sattelzuges.

Der Fahrer versuchte noch auszuweichen, der Sattelzug wurde aber am Stoßfänger vorne rechts getroffen und beschädigt. Die Jugendlichen konnten durch die eingesetzten Beamten der Polizeiwache Warendorf nicht mehr angetroffen werden.

Nach Angaben des Fahrers sollen sie zwischen 12 und 14 Jahre alt gewesen sein. Sie konnten nicht näher beschrieben werden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Die Polizei bittet nun um ihre Mithilfe. Wer hat verdächtige Jugendliche in dem Bereich gesehen?

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Warendorf unter Telefon 02581-941000 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de .

OTS: Polizei Warendorf

 

Kommentare sind geschlossen.