Top-Buch-Empfehlung für Camper: ADAC Verlag zeichnet 109 Superplätze in Europa aus – 16 Campingplätze in Deutschland erhalten 5 Sterne

Relaunch ADAC Campingwelt.

adac-se_reise-verlag_stellplatzfuehrer_2018_nordeuropa

Top-Buch-Empfehlung für Camper – Bild ADAC

München (BY) – Weit über 100.000 Kilometer legen die ADAC Inspekteure jedes Jahr zurück, um sich vor Ort persönlich ein Bild von den Campingplätzen in Europa zu machen und ihre Bewertung abzugeben. Die bis zu 300 Einzelinformationen fließen dann in den ADAC Campingführer ein, dessen aktuelle Ausgaben 2018 soeben erschienen sind.

Die Inspekteure ermöglichen mit ihren Eindrücken die Bewertung der Plätze in einem 5-Sterne-System und die Klassifikation in zehn Bereichen: Anzahl und Qualität der Sanitäranlagen, Größe, Ausstattung, Pflege und Gestaltung des Platzgeländes, Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie, Freizeitangebot sowie Bademöglichkeiten.

Die Bewertungskriterien werden dabei regelmäßig den aktuellen Trends und Entwicklungen angepasst. Piktogramme erläutern unter anderem, für welche Zielgruppen ein Platz besonders geeignet ist: zum Beispiel für Familien mit Kindern, Wohnmobilfahrer oder Wintercamper.

109 Plätze in Europa erreichten im aktuellen ADAC Campingführer 2018 (2 Bände: Deutschland/Nordeuropa und Südeuropa) die Top-Empfehlung „5 Sterne“ und wurden auf der ADAC Campinggala im Vorfeld der Messe CMT in Stuttgart ausgezeichnet. Dr. Carsten C. Hübner, Geschäftsführer der ADAC Verlag GmbH: „Camping liegt voll im Trend, die Nachfrage steigt kontinuierlich und zugleich auch das Anspruchsniveau der Urlauber. Hohe Qualität in allen Bereichen sowie perfekt zugeschnittene Angebote für unterschiedlichste Zielgruppen sind gefordert. Es ist für die gesamte Campingbranche wichtig, den Service für die Gäste hochzuhalten und immer weiter zu verbessern.“

Die sechzehn ADAC Superplätze in Deutschland:

Schleswig-Holstein
Ostseecamping Familie Heide, Kleinwaabs
Camping- und Ferienpark Wulfener Hals, Wulfen
Camping Rosenfelder Strand, Grube
Insel-Camp Fehmarn, Meeschendorf

Niedersachsen
Südsee-Camp, Wietzendorf
Alfsee Ferien- und Erholungspark, Rieste
Mecklenburg-Vorpommern
Campingpark Havelberge, Groß Quassow
Campingpark Kühlungsborn, Kühlungsborn

Brandenburg
Familienpark Senftenberger See, Großkoschen

Sachsen
Campingpark LuxOase, Kleinröhrsdorf

Baden-Württemberg
Ferienparadies Schwarzwälder Hof, Seelbach
Hegau Familien-Camping, Tengen
Camping Münstertal, Münstertal

Bayern
Kur- & Feriencamping Holmernhof’s Dreiquellenbad, Bad Griesbach im Rottal
Camping Hopfensee, Hopfen am See
Strandcamping Waging, Waging am See

Dr. Carsten C. Hübner konnte auf der ADAC Campinggala eine weitere Neuerung vorstellen: den Relaunch des Onlineportals ADAC Campingwelt. „Wir haben unseren digitalen Service für Campingfreunde deutlich verbessert. Unsere Website, auf der alle relevanten Campinginformationen zu finden sind, ist runderneuert und jetzt auch von unterwegs optimal abrufbar. Das Layout wurde von Grund auf überarbeitet und mobilfähig gemacht, die Inhalte sind neu aufbereitet. Die Urlauber möchten – schon bevor sie buchen – Inspiration, Orientierung, unsere neutrale Bewertung sowie praktische Tipps. All das liefert unsere neue Website. Sie ist optimiert für alle Endgeräte, also auch perfekt für Smartphone oder Tablet – ganz bequem im Café oder auf der Wohnzimmercouch.“

Unter www.adac.de/camping kann man sich auf der Suche nach dem perfekten, individuellen Feriendomizil inspirieren lassen, findet Tipps aus der Praxis, gesetzliche Bestimmungen in den jeweiligen Reiseländern sowie tolle Angebote und Produkte rund ums Campen.

Campingführer Nordeuropa kaufen

Campingführer Südeuropa kaufen

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts. Zum 1. Januar 2017 besteht sie aus 37 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC-Schutzbrief Versicherungs-AG, der ADAC-Rechtsschutz Versicherungs-AG, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Verlag GmbH & Co. KG. Die Hauptgeschäftsaktivitäten sind mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte mit hohem Qualitätsanspruch. An der ADAC SE sind der ADAC e.V. mit einem Anteil von 74,9 Prozent und die ADAC Stiftung mit 25,1 Prozent beteiligt.

Original-Content von: ADAC SE, übermittelt durch news aktuell

 

 

Kommentare sind geschlossen.