Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Trier -Trier – (kig) Die auf den Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl abgedruckte Faxnummer kann jetzt zur Beantragung der Briefwahl verwendet werden.

Die Nummer enthielt eine fehlerhafte Vorwahl, für die inzwischen jedoch eine Umleitung zur Stadt Trier eingerichtet wurde, so dass alle Faxe bei der Ausgabestelle für Briefwahlunterlagen ankommen.

Wahlweise können die Bürgerinnen und Bürger auch persönlich ihre Briefwahl im Rathaus, per E-Mail unter wahlen@trier.de oder mit Onlinewahlschein unter https://tbk.ewois.de/IWS/startini.do?mb=209 beantragen.

***
Urheber: Stadt Trier

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/08/Mittelrhein-Tageblatt-Stadtnachrichten-Trier-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/08/Mittelrhein-Tageblatt-Stadtnachrichten-Trier--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellRheinland-PfalzTrier06.09.2017,Aktuell,auch per Fax uneingeschränkt möglich,Beantragung der Briefwahl,Lokales,Nachrichten,News,TrierTrier - (kig) Die auf den Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl abgedruckte Faxnummer kann jetzt zur Beantragung der Briefwahl verwendet werden.Die Nummer enthielt eine fehlerhafte Vorwahl, für die inzwischen jedoch eine Umleitung zur Stadt Trier eingerichtet wurde, so dass alle Faxe bei der Ausgabestelle für Briefwahlunterlagen ankommen.Wahlweise können die Bürgerinnen und...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt