Trier – Deutschland Tour: Kids auf der Zielgeraden

Nachrichten-aus-der-Moselstadt-TrierTrier – (kig) Bevor die Profis um den Sieg bei der zweiten Etappe der Deutschland Tour kämpfen, gehört die Zielgerade auf der Herzogenbuscher Straße den Kindern: Bei der „Kinder und Sport Mini-Tour“ am Freitag, 24. August, können alle radbegeisterten Kids – egal ob Vereinsmitglied oder nicht – zwischen zwei und 15 Jahren mitmachen. Los geht es gegen 12 Uhr mit den Nachwuchsrennen für die fünf- bis 15-Jährigen. Hier absolvieren die Kinder und Jugendlichen in drei verschiedenen Altersklassen 400 Meter lange Sprintrennen auf der Zielgeraden des Profi-Rennens. Den Siegern (Platz 1-3) jeder Altersklasse winkt eine offizielle Siegerehrung auf der Hauptbühne, wo auch die Profis geehrt werden.

Bei den Laufradrennen ab circa 14 Uhr können bereits die ganz kleinen Radfans ihr Können unter Beweis stellen. Die Rennstrecke ist knapp 100 Meter lang und verläuft ebenfalls auf der Zielgeraden. Im Ziel erwartet jedes Kind eine Medaille und eine Urkunde, denn klar ist: Bei diesen Rennen ist jeder ein Sieger. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen für beide Veranstaltungen sind ab sofort online möglich unter www.kinderplussport.de/mini-tour. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen und den genauen Startzeiten.

Alle kleinen und auch größeren Biker können zusätzlich in einer Fahrrad-Erlebniswelt mit unterschiedlichen Modulen und Lernparcours ihre Skills im Radfahren austesten und unter professioneller Anleitung verbessern. Slalomfahren, über eine bewegliche Rampe balancieren oder einen speziellen Pumptrack ausprobieren – der Lernparcours sorgt für jede Menge Spaß und tolle Möglichkeiten, das Radfahren mal von einer ganz anderen Seite zu erleben. Zusätzlich zu den Rennen und der Fahrrad-Erlebniswelt gibt es einen Rundkurs zum freien Fahren, der an der Fahrrad-Erlebniswelt beginnt und endet.

Botschafter der „Kinder und Sport Mini-Tour“ ist der 17-malige Tour de France-Teilnehmer Jens Voigt. In dieser Funktion repräsentiert er die Initiative und setzt sich dafür ein, Kinder für das Radfahren zu begeistern: „Ich selbst konnte im Laufe meiner sportlichen Karriere die Faszination des Radfahrens kennenlernen und genau diese Begeisterung möchte ich jetzt sehr gerne Kindern und Jugendlichen vermitteln. Die Kinder und Sport Mini-Tour bietet dabei entsprechend viele Möglichkeiten, Kindern das Radfahren näher zu bringen und sie zu motivieren, sich weiterzuentwickeln, vor allem aber Spaß zu haben und sich zu bewegen.“

***
Presseamt Trier

 

Kommentare sind geschlossen.