Trier – Heftiger Schneefall überrascht Autofahrer eiskalt …

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Trier -Trier – (gut) Der plötzliche auftretende heftige Schneefall sorgte am Freitagvormittag für Verkehrsbeeinträchtigungen auf Triers Straßen.

Laut Polizei kam der Verkehr, insbesondere in den Höhenlagen, zum Stillstand. Mehrere Lkws, Busse und auch Autos standen quer oder konnten wegen des Schnees nicht weiterfahren. Vereinzelt kam es auch zu Unfällen. Der städtische Winterdienst war mit zahlreichen Fahrzeugen im Einsatz.

Für die rund 360 Kilometer Straße, für die der Winterdienst zuständig ist, verfügt die Stadt noch über rund 1500 Tonnen Streusalz. Im Normalfall reicht diese Menge für einen gewöhnlichen Winter ohne außergewöhnlich lange Phasen mit extrem niedrigen Temperaturen aus.

Die Lieferverträge sind zudem so gestaltet, dass jederzeit relativ kurzfristig Salz nachgeordert werden kann. Im vergangenen Jahr wurden rund 1200 Tonnen Salz verbraucht.

***
Urheber: Presseamt Trier

 

 

Kommentare sind geschlossen.