Erstellt durch: | 10. April 2017

Mittelrhein-Tageblatt - RLP-24.DE - Nachrichten aus Trier -Trier – (kig) In der Simeonstraße wird ab Montag, 24. April, die Erneuerung des Pflasterbelags fortgesetzt. Dabei wird der alte, vielfach defekte und löchrige Belag entfernt und durch neues Natursteinpflaster ersetzt. Entlang der Mittelrinne der Simeonstraße ist ein Streifen in großformatigem Pflaster vorgesehen, der insbesondere Rollstuhlfahrern die Fahrt durch die Fußgängerzone erleichtern soll.

Zu Beginn wird die Mittelrinne in Höhe des DM-Markts an der Einmündung Glockenstraße begradigt und die Fläche des bisherigen Pflanzbeets vor Galeria Kaufhof gepflastert. Dies sind vorbereitende Maßnahmen, um den Lieferverkehr für die Geschäfte in der Simeonstraße und auf dem Hauptmarkt zu gewährleisten. Zur Vorbereitung des Altstadtfests werden die Arbeiten vom 21. bis 26. Juni unterbrochen.

Nach dem Altstadtfest wandert die Baustelle komplett auf die in Blickrichtung Porta Nigra rechte Straßenseite. Beginnend an der Hausnummer 35 unterteilt sich das Bauprojekt in mehrere kleine Abschnitte, die sich fortlaufend in Richtung Porta Nigra verschieben. Bis zum Beginn des Weihnachtsmarkts sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Die Kosten für die Pflasterung der insgesamt 2200 Quadratmeter großen Fläche belaufen sich auf rund eine Million Euro. Sobald weitere Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, ist der Abschluss der Pflastererneuerung auf der anderen Straßenseite vorgesehen.

***
Text: Presseamt Trier

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!