Tageblatt - Stadt-News - Trier -Trier (RLP) – (kig) Die Provinz Ascoli Piceno ist mit am stärksten von dem Erdbeben betroffen, das in der vergangenen Nacht in Mittelitalien mehrere Todesopfer gefordert und vielfache Zerstörungen hervorgerufen hat.

Aus der Trierer Partnerstadt Ascoli Piceno selbst werden zahlreiche kleinere Gebäudeschäden gemeldet, im Rathaus und einem weiteren öffentlichen Gebäude sind Zimmerdecken eingestürzt. Während es in Ascoli Piceno keine Verletzten oder gar Tote gegeben habe, waren einige Ortschaften in der Provinz stärker betroffen. Medienberichten zufolge wurden am Mittwoch 81 Personen im Krankenhaus von Ascoli behandelt, sieben von ihnen hatten bei dem Erdbeben schwere Verletzungen erlitten.

Das Hauptbeben, das laut Medienberichten eine Stärke von 6,2 auf der Richterskala erreichte, ereignete sich gegen 3 Uhr in der Nacht zum Mittwoch, später gab es noch ein weniger starkes Nachbeben. Auch in den folgenden Stunden waren immer wieder kleinere Erschütterungen zu spüren.

***
Text: Presseamt Trier

Das könnte was für Sie sein ...

Trier - Partnerstadt Ascoli Piceno von Erdbeben betroffenhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Tageblatt-Stadt-News-Trier-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Tageblatt-Stadt-News-Trier--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellDeutschland-NewsRheinland-Pfalz24.08.2016,Aktuell,Italien,Nachrichten,News,Partnerstadt Ascoli Piceno,Rheinland-Pfalz,Trier,von Erdbeben betroffenTrier (RLP) - (kig) Die Provinz Ascoli Piceno ist mit am stärksten von dem Erdbeben betroffen, das in der vergangenen Nacht in Mittelitalien mehrere Todesopfer gefordert und vielfache Zerstörungen hervorgerufen hat.Aus der Trierer Partnerstadt Ascoli Piceno selbst werden zahlreiche kleinere Gebäudeschäden gemeldet, im Rathaus und einem weiteren öffentlichen Gebäude...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt