Trier – Umwelt: Grünflächenamt richtet Winterquartier für Igel ein

Nachrichten-aus-der-Moselstadt-TrierTrier – Umwelt: (gut) Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein wahllos zusammengeschütteter Haufen aus Ästen und Baumstämmen.

Dahinter steckt jedoch mehr: Es ist ein Igelhaufen, eingerichtet vom städtischen Grünflächenamt am Olewiger Bach. Er soll den Tierchen das Überwintern erleichtern. Denn ab November gehen die Igel auf Winterquartiersuche, welche sich jedoch oft sehr schwierig gestaltet.

Hier kann der Mensch helfen: Reisighaufen im Garten, Steine oder dichte, heimische Büsche bieten den Igeln Schutz und eine Bleibe für den Winter. Die Stadt Trier bewirbt sich um das Label „Stadtgrün naturnah“, das vorbildliches Engagement der Kommunen für naturnahe Grünflächen unterstützt.

***
Presseamt Trier

 

Kommentare sind geschlossen.