• World-Of-Karaoke-Playback und Musikshop 2019

Trier – Workshop bringt Kindern Natur in der Stadt näher

Nachrichten-aus-der-Moselstadt-TrierTrier – (gut) „Wilde Pflanzen und Tiere in der Stadt“ lautete der Titel eines Workshops in der Reihe „Werkstatt Stadtgrün“, den das Grünflächenamt in Kooperation mit Annette Fehrholz (Projekt „Welt.Um.Bildung“) anbot und der sich an Kinder im Vor- und Grundschulalter sowie die Eltern richtete. In vier halbtägigen Workshops wurden die Teilnehmer an das Thema Natur und Umwelt herangeführt.

Ziel war es, den Kindern näherzubringen, was sie alles für die tierischen Stadtbewohner und das Stadtgrün in ihrem Alltag tun und mit einfachen Mitteln umsetzen können: So wurden Mini-Insektenhotels für den Balkon und Garten gebaut, Blumentöpfe bemalt und mit bunten Frühlingsblühern bepflanzt, Samenbomben gebastelt, Vogelnistkästen zusammengeschraubt sowie Vogelfutter hergestellt. Neben den Werk- und Bastelstunden nahmen die Kinder auch an einer Exkursion auf den Hauptfriedhof teil, da dieser als kleine Natur-Idylle allerhand Wissenswertes zu bieten hat.

Das Grün zeigte sich bereits von seiner bunten Seite: Die Kinder entdeckten schon Krokusse und Gänseblümchen und Annette Fehrholz erläuterte, wie wichtig diese ersten Frühlingsboten für die Insektenwelt sind.

Laut der Leiterin des städtischen Grünflächenamts, Christine-Petra Schacht, will man aufgrund der großen Resonanz auf das Angebot versuchen, künftig regelmäßig Veranstaltungen anzubieten – auch für weitere Zielgruppen.

***
Presseamt Trier

 

Kommentare sind geschlossen.