Tübingen – 20-Jähriger an der der Stauffenbergstraße tot aufgefunden – Meldung und Update

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

suedwest-news-aktuell-tuebingenTübingen – Ein Spaziergänger hat am Samstagmittag, kurz vor 12 Uhr, im Garten eines Verbindungshauses in der Stauffenbergstraße unterhalb eines kleinen Balkons eine leblose männliche Person aufgefunden. Die hinzugerufene Notärztin konnte nur noch den Tod des 20-Jährigen feststellen.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte der Student am Freitagabend eine Feier der Burschenschaften im Verbindungshaus besucht. Zuletzt lebend gesehen wurde er auf dem Fest vermutlich in den frühen Samstagmorgenstunden. Entsprechende Ermittlungen sind derzeit noch im Gange.

Der nur mit Hemd und Hose bekleidete junge Mann wies keine äußerlichen Verletzungen auf, die auf eine Gewalteinwirkung von außen hindeuten würden. Durch eine Obduktion, die für heute Nachmittag anberaumt ist, erhoffen sich die Ermittler nähere Hinweise zu den Todesumständen. (jh)

20-Jähriger tot aufgefunden – vorläufiges Obduktionsergebnis

Update: 31.01.2017 – 13:21

Tübingen – Am Montagnachmittag wurde der Leichnam des 20-Jährigen obduziert. Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis ist der 20-Jährige an inneren Verletzungen verstorben, die er sich bei einem Sturzgeschehen zugezogen haben könnte. Entsprechende Ermittlungen sind derzeit noch im Gange. Hinweise, die auf ein Gewaltverbrechen hindeuten, konnten bei der Obduktion nicht erlangt werden.

Mit einem Ergebnis der Blutalkoholuntersuchung ist nicht vor dem Wochenende zu rechnen.

Ein Spaziergänger hatte den leblosen Körper, wie bereits berichtet, am Samstagmittag im Garten eines Verbindungshauses auf dem Österberg unterhalb eines Balkons entdeckt und den Rettungsdienst alarmiert. (jh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!