Tübingen – Umbau des Europaplatzes: Informationsveranstaltung am 18. Juli

Mittelrhein-Tageblatt - BW-24 News - Tübingen -Tübingen (BW) – Wie ist der aktuelle Stand der Planungen für den Europaplatz? Welche Änderungen wird es für den Busverkehr, für Radfahrende und für Fußgänger geben? Welche Maßnahmen sind im Anlagenpark geplant? Welche Anregungen gibt es aus der Bürgerschaft? Diese und weitere Fragen sind Thema einer Informationsveranstaltung. Dazu lädt die Stadtverwaltung alle Interessierten herzlich ein

am Mittwoch, 18. Juli 2018, 20 bis 22.30 Uhr,

im Technischen Rathaus, Brunnenstraße 3, Sitzungssaal.

Baubürgermeister Cord Soehlke, die Europaplatz-Projektleiterin Dr. Katrin Korth und weitere Fachleute aus dem Baudezernat sowie Vertreter der Planungsbüros stellen den voraussichtlichen Bauablauf und den Planungsstand vor. Zu den bereits feststehenden Bausteinen gehören unter anderem der Busbahnhof und die Bahnhofsallee, das Baufeld, das Parkhaus für Fahrräder und die Tiefgarage.

„Zu anderen Punkten wünschen wir uns an diesem Abend möglichst viele Hinweise und Anregungen von den Bürgerinnen und Bürgern“, sagt Projektleiterin Dr. Katrin Korth. Das Themenspektrum reicht von Erreichbarkeit und Übersichtlichkeit des neuen Busbahnhofs über die Barrierefreiheit bis zu Sicherheitsfragen und konkreten Nutzungsmöglichkeiten. Wer Interesse hat, den Umbau des Europaplatzes aktiv zu begleiten, kann sich an diesem Abend für die Planungsbegleitgruppe anmelden. Sie nimmt ihre Arbeit im September auf.

www.tuebingen.de/europaplatz


Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

 

Kommentare sind geschlossen.