Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-UNTERSTEINACH, LKR. KULMBACH – Schwere Verletzungen erlitt in der Nacht zum Sonntag ein 22-jähriger Regensburger, als eine 21-Jährige in ihrer Wohnung mit einem Messer auf den Bekannten einstach. Nach Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde die Tatverdächtige nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht.

Gegen 1.15 Uhr griff die Untersteinacherin ihr schlafendes Opfer unvermittelt an und stieß mit einem Küchenmesser mehrfach zu. Dabei verletzte sie den 22-Jährigen, der in der Wohnung zu Besuch war, unter anderem auch im Oberkörperbereich so schwer, dass ihn hinzugerufene Rettungskräfte anschließend in ein Krankenhaus einliefern mussten. Es bestand jedoch glücklicherweise zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr für den jungen Mann.

Noch am gleichen Tag nahmen Polizeibeamte aus Kulmbach und Stadtsteinach die Tatverdächtige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth im Stadtgebiet Kulmbach fest. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth ermitteln insbesondere auch zu den Hintergründen der Tat. Am Montagnachmittag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Unterbringungsbefehl gegen die 21-Jährige.

© Bayerische Polizei

Das könnte was für Sie sein ...

UNTERSTEINACH - Auf schlafenden Mann mit Messer eingestochenhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBayernDeutschland-NewsPolizei09.01.2017,Aktuell,Auf schlafenden Mann mit Messer eingestochen,Bayern,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,UNTERSTEINACHUNTERSTEINACH, LKR. KULMBACH - Schwere Verletzungen erlitt in der Nacht zum Sonntag ein 22-jähriger Regensburger, als eine 21-Jährige in ihrer Wohnung mit einem Messer auf den Bekannten einstach. Nach Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde die Tatverdächtige nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht.Gegen 1.15 Uhr...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt