Verkehr Österreich – ARBÖ: Sommerferien ade – ein starkes Reisewochenende steht bevor!

Die Temperaturen werden sich bei angenehmen 20 Grad einpendeln und so die an diesem Wochenende prognostizierten Stauwartezeiten etwas erträglicher machen.

Verkehrsservice Österreich - Aktuell -Wien (A) – Reisewochenende: Viele Familien kosten die Sommerferien im wahrsten Sinne des Wortes bis zur letzten Minute aus. Die schulfreie Zeit neigt sich mit Montag in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland dem Ende.

Höchste Zeit die letzten Stunden noch sinnvoll zu nutzen, denn die gesammelte Erholung möchte man schließlich nicht schon im Fahrzeug – am Weg vom Urlaub nach Hause – gegen Staufrust eintauschen. Eines sei allerdings gesagt: es steht ein sehr rückreiseintensives Wochenende vor der Tür. Lange Wartezeiten an den Grenzen zu Deutschland, wie am Walserberg in Salzburg, am Grenzübertritt Suben in Oberösterreich oder auch in Kiefersfelden in Tirol sind quasi vorprogrammiert.

Geduldig warten heißt es auch erneut bei der Einreise nach Österreich, etwa am Grenzübergang Nickelsdorf (von Ungarn kommend), vor dem Karawankentunnel und auch in Spielfeld (von Slowenien kommend). Auf langsames Vorankommen müssen sich die Autofahrer zusätzlich auch auf den Stadtautobahnen und den Transitrouten im Westen Österreichs, wie beispielsweise der Fernpassstraße, einstellen.

Der ARBÖ Tipp: nutzen Sie die frühen Morgenstunden oder die späten Abend- bzw. Nachtstunden für Ihre Heimfahrt. Bereiten Sie sich auf längere Stehzeiten vor, indem Sie ausreichend Proviant, sowie Spielsachen für die Kinder im Gepäck haben.

Rückfragen & Kontakt:
ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001

 

Kommentare sind geschlossen.