Einsatz für den Rettungsdienst -Wadersloh (NRW) – Am 04.11.2017 um 16.00 Uhr befuhr ein 75 jähriger Wadersloher mit seinem Elektrofahrrad die Bahnhofstraße in Wadersloh in Fahrtrichtung Liesborner Straße .

Eine 71 jährige aus Wadersloh befuhr mit ihrem Pkw hinter dem Fahrradfahrer ebenfalls die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Liesborner Straße. Ihrem Eindruck nach ordnete sich der Fahrradfahrer zur Fahrbahnmitte ein, ganz offensichtlich in der Absicht seinerseits nach links auf den Parkplatz des dort befindlichen Verbrauchermarktes abzubiegen.

Die 71 jährige beabsichtige daraufhin mit ihrem PKW rechtsseitig an dem Fahrradfahrer vorbei zu fahren. In diesem Moment soll dieser einen „Schlenker“ nach rechts gemacht haben, wobei sich die beiden Fahrzeug berührten. Der Fahrradfahrer kam hierbei zu Fall und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.

Er wurde mittels Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus nach Lippstadt verbracht.

Der 75 jährige Fahrradfahrer trug zur Unfallzeit keinen Schutzhelm.

OTS: Polizei Warendorf

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Einsatz-für-den-Rettungsdienst--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWPolizei05.11.2017,Aktuell,im Bereich der Bahnhofstraße,Nachrichten,News,Schwerverletzter bei Verkehrsunfall,WaderslohWadersloh (NRW) - Am 04.11.2017 um 16.00 Uhr befuhr ein 75 jähriger Wadersloher mit seinem Elektrofahrrad die Bahnhofstraße in Wadersloh in Fahrtrichtung Liesborner Straße .Eine 71 jährige aus Wadersloh befuhr mit ihrem Pkw hinter dem Fahrradfahrer ebenfalls die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Liesborner Straße. Ihrem Eindruck nach ordnete sich der...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt