Wetterprognose für Deutschland vom 24.12.2016 bis Silvester

Wetterprognose Deutschland - Aktuell -Die Wetterprognose: Unbeständig und windig, im Bergland und an den Küsten stürmisch. Zunächst recht mild. Ab Montagnachmittag langsam etwas kälter mit örtlichem Nachtfrost und etwas Schnee im Bergland.

Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 28.12.2016:

Am Samstag (Heiligabend) ist es zunächst vielerorts stark bewölkt und ein Regengebiet zieht von den mittleren in die südlichen Landesteile. Oberhalb von 1200 m fällt Schnee. Dahinter lockert die Bewölkung in der zweiten Tageshälfte gebietsweise etwas auf und es gibt nur noch einzelne Schauer. Die Temperaturen steigen auf 6 bis 11 Grad mit den höchsten Werten entlang des Rheins. Im südöstlichen Bergland bleibt es mit 2 bis 5 Grad etwas kühler. Der Wind weht frisch mit starken bis stürmischen Böen. An der See und auf den Bergen gibt es Sturm, in exponierten Gipfellagen sind auch Orkanböen möglich.

In der Nacht zum Sonntag fällt aus vielen Wolken vor allem in der Nordhälfte etwas Regen. Vom Erzgebirge über den Bayerischen Wald bis zu den Alpen fällt oberhalb von 1000 m etwas Neuschnee, sonst bleibt es in der Südhälfte oft trocken. Die Temperaturen sinken auf 7 Grad am Niederrhein und bis 0 Grad im Südosten ab. Dabei bleibt es weiterhin stürmisch.

Am Sonntag (1. Weihnachtsfeiertag) überwiegt starke Bewölkung und zeitweise fällt etwas Regen. Nur im Südwesten kann die Wolkendecke auch mal auflockern. Die Tageshöchstwerte liegen erneut bei 6 Grad im Südosten und 12 Grad am Rhein. Der Wind weht mäßig bis frisch und in Böen stark und an der Küste sowie auf den Bergen stürmisch aus Südwest. In exponierten Lagen der Gebirge gibt es schwere Sturmböen und vereinzelt auch orkanartige Böen.

In der Nacht zu Montag kühlt es 7 bis 2 Grad ab. Am Alpenrand gibt es leichten Frost.

Am Montag (2. Weihnachtsfeiertag) zieht ein Regengebiet von der Mitte in den Süden Deutschlands. Anschließend gibt es wechselnde Bewölkung mit örtlichen Schauern besonders im Norden Deutschlands. Vereinzelt kann es Graupelschauer oder Schneeregenschauer geben. Oberhalb von 400 bis 700 m gehen die Niederschläge in Schnee über. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad im Bergland und 12 Grad am Oberrhein. Im Tagesverlauf gehen die Temperaturen aber eher zurück.

In der Nacht zum Dienstag gehen die Niederschläge auch im Alpenraum in Schnee über. Ansonsten fallen vor allem im Küstenbereich Regen-, Schneeregen oder Graupelschauer. Die Tiefstwerte liegen bei 5 bis 0 Grad. Im Süden tritt örtlich leichter Frost auf und streckenweise gibt es Straßenglätte.

Am Dienstag ist es wechselnd, besonders nach Südosten hin auch stark bewölkt und vor allem dort gibt es schauerartigen Niederschlag, der oberhalb 300 bis 400 m als Schnee fällt. Darunter gibt es Regen oder Schneeregen. Im Westen und Südwesten kommt dagegen häufiger die Sonne durch und es ist weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 Grad im Südosten und 9 Grad im Nordwesten.

Im höheren Bergland steigen die Werte auf etwas über 0 Grad. Es gibt mäßigen bis frischen, an der See und auf den Bergen in Böen starken bis stürmischen Wind aus Nordwest.
In der Nacht zum Dienstag treten im Osten und Südosten noch einzelne Schauer auf, die teils als Regen, teils als Schnee fallen. Sonst klart es örtlich auf und im Südwesten bildet sich später Nebel. Es kühlt ab auf Werte zwischen 4 Grad an der Nordsee und -4 Grad örtlich im Süden.

Am Mittwoch ist es nach Auflösung von Nebelfeldern teils wolkig, teils sonnig und meist trocken. Im Südwesten können sich aber einige Nebelfelder bis zum Abend halten. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 Grad im Südosten und 7 Grad im Rheinland. Bei beständigem Nebel werden im Südwesten und im höheren Bergland nur Werte um 0 Grad erreicht.

Es weht meist nur noch schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. An der Ostsee weht der Wind anfangs frisch aus Nordwest.

In der Nacht zum Donnerstag kühlt es auf 0 bis -5 Grad ab. Im Süden ist auch mäßiger Frost möglich. Im Nordwesten und an der See ist es meist frostfrei bei 1 bis 5 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 29.12.2016 bis Samstag, 31.12.2016:

Am Donnerstag und Freitag ändert sich nicht viel bei Wetter und Temperaturen. Tagsüber liegen die Temperaturen zwischen -1 Grad bei Nebel und +7 Grad an der Nordsee. Nachts kühlt es auf 0 bis -7 Grad ab. Im Nordwesten ist es örtlich frostfrei. Am Samstag ändert sich zunächst wenig. Im Tagesverlauf zieht im Westen und Norden Bewölkung mit etwas Regen auf. Die Temperaturen liegen weiter zwischen -1 und 7 Grad. In der Nacht zum Sonntag ist es im Westen und Norden bei 1 bis 6 Grad frostfrei. Im Südosten gibt es nochmals leichten Frost zwischen 0 und -5 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!