Wetterprognose Deutschland - Aktuell -Deutschland – Der aktuelle Wettertrend: Im südlichen Bergland einzelne Gewitter möglich, sonst meist sonnig und spätsommerlich warm.

Vorhersage – Freitag:

Heute Mittag ist es meist leicht bewölkt oder wolkenlos. Nur im Norden und Westen ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder vorüber. Dabei bleibt es aber trocken. Im weiteren Tagesverlauf zeigen sich im Osten und in der Mitte gebietsweise dichtere Wolkenfelder, die sich aber mehr und mehr auflösen. Es bleibt trocken. Sonst ist es oft sonnig. Nur am Bayerischen Alpenrand sind am Nachmittag einzelne Schauer oder kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Im Norden und Nordwesten werden 22 bis 26 Grad, sonst 25 bis 29 Grad erreicht. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag ist es vielfach gering bewölkt oder klar. Es bleibt trocken bei Minima zwischen 15 und 9 Grad.

Vorhersage – Samstag:

Am Samstag ist es leicht bewölkt oder sonnig. Es bleibt trocken. Nur an den Alpen können sich im Tagesverlauf Quellwolken und nachfolgend einzelne Schauer und Gewitter bilden. Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und örtlich 30 Grad, unmittelbar an den Küsten werden Werte um 23 Grad erreicht. Es weht schwacher Wind aus Süd bis Ost.

In der Nacht zum Sonntag ist es oft klar, nur im Nordwesten zieht dichtere Bewölkung auf. Dort sind einzelne Schauer möglich. Die Temperatur sinkt auf 16 bis 11 Grad.

Vorhersage für Deutschland bis Donnerstag, 15.09.2016:

Am Sonntag muss vor allem im Norden und Südosten mit einzelnen Schauern und Gewittern gerechnet werden. Sonst scheint häufig auch wieder die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 21 und 27 Grad im Norden und zwischen 24 und 30 Grad sonst.

In der Nacht zum Montag klingen die Schauer ab, teilweise klart der Himmel auf, örtlich bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 18 und 10 Grad.

Am Montag und Dienstag scheint bei nur wenigen Wolken die Sonne. Es bleibt weitgehend trocken, lediglich an den Alpen und im südwestdeutschen Bergland besteht am Nachmittag und Abend ein allerdings nur geringes Gewitterrisiko. Die Temperaturen steigen auf 24 bis 30 Grad, vor allem am Dienstag vereinzelt auch bis 32 Grad. An den Küsten wird es bei auflandigem Wind nicht ganz so warm. Der Wind weht tagsüber in Böen mäßig aus Ost bis Süd. In den oft klaren Nächten kühlt es auf 18 bis 9 Grad ab, ganz vereinzelt kann sich Nebel bilden.

Auch am Mittwoch und Donnerstag scheint überwiegend die Sonne, im Bergland und an den Alpen kann es jeweils am Nachmittag und Abend ganz vereinzelte Gewitter geben. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte zwischen 23 und 29 Grad, an den Küsten bleibt es gebietsweise etwas kühler. Der Wind weht in Böen mäßig aus Ost bis Südost. In den Nächten bleibt es meist gering bewölkt, örtlich bildet sich Nebel bei Tiefstwerten zwischen 17 und 8 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Freitag, 16.09.2016 bis Sonntag, 18.09.2016:

Freitag oft sonnig und sehr warm, im Westen und Süden später einzelne Schauer und Gewitter. Samstag und Sonntag allmählich unbeständiger mit teils gewittrigen Schauern und einsetzender Temperaturrückgang.

© Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff

Das könnte was für Sie sein ...

Wettertrend Deutschland bis zum 18.09.2016 - Noch ganz O.K.http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Wetterprognose-Deutschland-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Wetterprognose-Deutschland-Aktuell--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellThemen und Tipps S - ZWetterprognosebis zum 18.09.2016,Noch ganz O.K.,Wetterdienst,Wettertrend Deutschland,WettervorhersageDeutschland - Der aktuelle Wettertrend: Im südlichen Bergland einzelne Gewitter möglich, sonst meist sonnig und spätsommerlich warm. Vorhersage - Freitag: Heute Mittag ist es meist leicht bewölkt oder wolkenlos. Nur im Norden und Westen ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder vorüber. Dabei bleibt es aber trocken. Im weiteren Tagesverlauf zeigen sich im Osten...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt