Wettervorhersage vom 13.01.2018 für Deutschland sowie Wetterprognose bis zum 22.01.2018

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage vom Samstag 13.01.2018: Heute früh und am Vormittag gebietsweise Nebel und Frost. Örtlich Glätte. Tagsüber im Südwesten Auflockerungen, im Nordosten teils Dauerfrost.

Vorhersage – heute:

Heute früh und am Vormittag hält sich teils dichter Nebel, vielfach ist es auch trüb. Im Osten und Süden gibt es verbreitet leichten Frost, wodurch örtlich Glättegefahr besteht. Tagsüber ist es nach teils zögernder Auflösung des Nebels meist stark bewölkt oder hochnebelartig bedeckt, es bleibt aber weitgehend trocken.

Berge sind meist in Wolken. Nur in den Hochlagen des Schwarzwaldes, im Bayerischen Wald, an den Alpen und gebietsweise auch in Sachsen, sowie in Nordrhein-Westfalen zeigt sich die Sonne. Die Maxima liegen im Norden und Nordosten -wischen -1 und +3 Grad und sonst zwischen 3 und 8 Grad. Der Wind weht überwiegend schwach aus östlichen Richtungen und frischt über der Deutschen Bucht und an einigen Abschnitten der Ostseeküste stark böig auf.

In der Nacht zum Sonntag kann die Bewölkung vor allem im südlichen Bergland und an den Nordwesträndern der Mittelgebirge sowie im Osten stärker auflockern. Am Alpenrand und im Schwarzwald ist es klar. Sonst bleibt es meist hochnebelartig bedeckt. In Rheinnähe bleibt es wahrscheinlich noch frostfrei, sonst gibt es verbreitet Frost zwischen 0 und -6 Grad. Am kältesten wird es am Alpenrand und entlang der Oder.

Wetterlage:

Deutschland liegt im Bereich schwacher Luftdruckgegensätze. Dabei ist im Westen milde, im Osten zunehmend kältere und feuchte Luft wetterbestimmend.

Vorhersage – morgen:

Am Sonntag lösen sich Nebel- und Hochnebel nur zögernd auf und bleiben entlang der Donau sowie im Südoststau einiger Mittelgebirge teils den ganzen Tag über bestehen. Sonst zeigt sich nach Nebelauflösung die Sonne. Es bleibt trocken. Am Nachmittag werden -2 bis +2, im Westen und Süden 2 bis 6 Grad erreicht. Der Südostwind weht schwach, im Ostsee- und Nordseeumfeld zeitweise auch böig.

In der Nacht zum Montag ist es meist klar, nur gelegentlich ziehen dichte Wolkenfelder vorüber. Besonders im Süden und Südwesten bilden sich teils dichte Nebelfelder und hier muss streckenweise mit Glätte gerechnet werden. Der Südostwind weht schwach, im Umfeld von Nord- und Ostsee böig. Die Tiefstwerte liegen zwischen +1 Grad am Niederrhein und -7 Grad an der Oder und am Alpenrand.

Vorhersage für Deutschland von Montag, 15.01.2018 bis Montag, 22.01.2018 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach:

Wechselhaft, zeitweise stürmisch und winterlich.

Vorhersage für Deutschland bis Freitag, 19.01.2018:

Am Montag ist es nach Osten hin teils heiter, teils auch wolkig aber weitgehend niederschlagsfrei. Zum Abend hin greift von Nordwesten her ein ausgedehntes Niederschlagsfeld auf Deutschland über. Die Luft erwärmt sich auf Höchstwerte zwischen 1 Grad im Osten und bis zu 8 Grad im Westen. Der Wind frischt im Tagesverlauf stark böig auf, an der Küste und auf den Bergen sind auch Sturmböen wahrscheinlich.

In der Nacht greift das Niederschlagsfeld weiter nach Osten über, in mittleren Lagen kann es auch kräftig schneien. Die Nachttemperaturen liegen zwischen 5 und -4 Grad.

Am Dienstag bleibt es oft regnerisch, in höheren Lagen kann es auch schneien. Im Nordwesten gestaltet es sich oft wechselhaft mit Regen oder auch Schnee/Regen/Graupelschauern bis ins Tiefland. Auch einzelne Gewitter sind nicht ausgeschlossen.

Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 3 und 8 Grad. Der Wind weht frisch, in Böen gebietsweise auch stürmisch aus Nordwest.

In der Nacht zu Mittwoch bleibt es wechselhaft und unbeständig. Die Schneefallgrenze sinkt bis in die mittleren Lagen. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 3 und -3 Grad.

Von Mittwoch bis Freitag bleibt es oftmals unbeständig, teils kann es auch bis in tiefe Lagen schneien. Der Wind weht mäßig, zeitweise auch stark böig aus vorwiegend westlichen Richtungen. Auf den Bergen und an der Küste weht er zeitweise auch stürmisch.

Die Maxima am Tage befinden sich zwischen 3 und 6 Grad und die Minima in den Nächten liegen zwischen 1 und -3 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Samstag, 20.01.2018 bis Montag, 22.01.2018:

Unbeständig und kühl. Winterlich.


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Christina Speicher

 

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo SSD Webhosting Paketen

 

Kommentare sind geschlossen.