Wien (A) – Kern im SPÖ-Festzelt: „Werden ab morgen dafür sorgen, dass wir wieder Nummer eins in Österreich werden!“

Dank an alle UnterstützerInnen: „Ihr seid die Größten“ – SPÖ hat sich ordentlich geschlagen – Modernes, faires und offenes Österreich verteidigen

suedwest-news-aktuell-oesterreichWien (A) – Mit ebenso begeisterten wie lautstarken „Yes, we Kern“-Rufen und tosendem Applaus wurde SPÖ-Bundesparteivorsitzender, Bundeskanzler Christian Kern heute, Sonntagabend, im SPÖ-Festzelt in der Wiener Löwelstraße empfangen. Kern bedankte sich bei allen UnterstützerInnen: „Ihr habt großartig gekämpft, ihr wart eine Riesen-Unterstützung. Ihr seid die Größten.“ Kern betonte auch, dass sich die SPÖ ordentlich geschlagen hat: „Wir hatten in unserer Wahlkampagne brutalen Gegenwind – und trotzdem stehen wir immer noch.“ Jetzt gehe es darum, die politische Hegemonie wieder für die Themen der SPÖ zu gewinnen. „Es geht darum, ein offenes, modernes, demokratisches und vielfältiges Österreich zu verteidigen. Da sind wir in den nächsten fünf Jahren mehr denn je gefordert“, sagte Kern. „Ab morgen werden wir dafür sorgen, dass wir in diesem Land wieder die Nummer eins werden und die richtigen Themen in Österreich diskutiert werden“, betonte Kern unter großem Applaus. ****

Kern machte auch deutlich: „Es ist nicht das Ergebnis, das ich mir für euch gewünscht habe. Aber wir haben uns ordentlich geschlagen. Wir haben dazugewonnen und das war nicht einfach“, verwies Kern hier beispielsweise auf einen massiven Rechtsruck und eine ausgeprägte rechte Themenlage, die von Parteien und Medien befördert wurde. Kern stellte außerdem klar: „Mir tut es auch leid, wenn wir Fehler gemacht haben.“ Jetzt gelte es, zu sehen, wie die Koalitionsgespräche verlaufen, man werde diese jedenfalls mit Verantwortungsbewusstsein führen, unterstrich Kern.

Der SPÖ-Vorsitzende betonte, dass er für die nächsten Jahre einen präzisen Plan hat: „Ich frage mich, wie in fünf Jahren das Festzelt aussieht, wenn wir dann die absolute Mehrheit haben. Da brauchen wir das Praterstadion“, so Kern. (Schluss) mb/bj

Rückfragen & Kontakt:
SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001

 

 

Kommentare sind geschlossen.