Wiesbaden – Die Feuerwehr meldet: Wasserschaden im neu eröffneten Rhein-Main-Congress-Center

Das Auslösen einer Sprühflutanlage verursacht einen massiven Wasserschaden und fordert über mehrere Stunden den Einsatz der Wiesbadener Feuerwehr.

feuerwehr-aktuellWiesbaden (HE) – Am Samstagmorgen gegen 10:20 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Wiesbaden durch das Auslösen der automatischen Brandmeldeanlage in das neue, tags zuvor erst eröffnete Rhein-Main-Congress-Center alarmiert.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte der Feuerwachen 1 und 3 wurde dann überraschend festgestellt, dass es sich nicht um ein Brandereignis handelte, sondern um einen ausgedehnten Wasserschaden durch die in der Halle Nord vorhandene Sprühflutanlage.

Die Anlage wurde zwar schnell von hauseigenem Personal abgeschaltet, dennoch konnte nicht verhindert werden, dass sich die Wassermassen über ein Drittel der Halle und in die darunter befindlichen Kellerräume ergossen.

Aufgrund des Schadensausmaßes wurden Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert. Gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte und Dotzheim wurde das Wasser dann mithilfe von mehreren Wassersaugern und Gummischiebern entfernt. Der Einsatz war nach etwa drei Stunden beendet.

Die Höhe des Sachschadens kann aktuell noch nicht beziffert werden. Die im Keller vorhandenen elektrischen Installationen sind nach erster Einschätzung unversehrt.

***

Herausgeber / Ansprechpartner:
Feuerwehr Wiesbaden
Berufsfeuerwehr
Postfach: 39 20
65029 Wiesbaden

 

 

Kommentare sind geschlossen.