Wiesbaden – Sicherheit: Einführung einer Fahrradstaffel durch das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden

Extra-Stadtportal-Wiesbaden -Wiesbaden (HE) – Sicherheit: „Ab sofort wird die Wiesbadener Stadtpolizei eine Fahrradstreife einsetzen. Die Landeshauptstadt orientiert sich damit an den positiven Erfahrungen, die bereits in anderen deutschen Großstädten, wie zum Beispiel Frankfurt am Main, gemacht wurden“, teilt der zuständige Stadtrat, Dr. Oliver Franz, mit. „Die Fahrradstreife soll die einsatztaktische Lücke zwischen ‚Fuß- und Autostreife‘ schließen. Insbesondere können durch die Ergänzung Parkverstöße auf Radwegen besser geahndet werden“, erläutert Ordnungsamtsleiterin Heike Paul den Schritt.

Der Fuhrpark des Ordnungsamtes wurde zu diesem Zweck um zwei E-Bikes erweitert und zehn Ordnungspolizeikräfte mit entsprechender Fahrradbekleidung ausgestattet. Das Einsatzgebiet soll vor allem die Radwege im Innenstadtbereich, sowie die Rheinuferpromenade umfassen. Dies gewährleistet eine bessere Überwachung des Straßenverkehrs insbesondere in Bezug auf das Verhalten gegenüber Radfahrern. Durch den Einsatz der E-Bikes können Bereiche kontrolliert werden, die für Kraftfahrzeuge nicht oder nur schwer zugänglich sind. Des Weiteren soll die Landeshauptstadt Wiesbaden durch die gewonnene Erkenntnisse für Radfahrer attraktiver gestaltet werden.

„Die ordnungspolitische Maßnahme der Fahrradstaffel ist ein weiterer Schritt, um die Stadt fahrradfahrerfreundlicher zu gestalten. Die dauerhafte Einrichtung der Fahrradstaffel sorgt dafür, dass die Präsenz der Stadtpolizei im Stadtgebiet ausgeweitet wird und somit das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger gestärkt wird“, betont Dr. Franz abschließend.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!